0

Kannst du mit Käse abnehmen? Low-Carb Rezept mit Appenzeller® Rahmkäse

Abnehmen mit Käse und Appenzeller.

Anzeige | Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Appenzeller® Käse.

Viele glauben, dass Käse beim Abnehmen tabu ist – doch stimmt das wirklich?

Kannst du mit Käse abnehmen? – Dieser Frage möchte ich in diesem Beitrag nachgehen. Außerdem findest du am Ende des Beitrages ein leckeres Rezept für gesunde Low-Carb Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller® Rahmkäse. Die Käsetaler werden sogar von meinem Freund gegessen, obwohl er gar kein Blumenkohl-Fan ist.

Abnehmen mit Käse – Was zeichnet Käse aus?

Käse ist ein hochwertiger Eiweißlieferant.

Appenzeller Rahmkäse.

Käse wird oft als fettiges Genussmittel angesehen. Dabei steckt in Käse viel mehr als nur Fett. In Käse steckt unter anderem auch hochwertiges Eiweiß, welches nicht zu vernachlässigen ist. Der Eiweißanteil liegt je nach Käsesorte zwischen 10 und 30%.

Das Protein im Käse sorgt nicht nur für eine gute Sättigung, sondern liefert auch wichtige Aminosäuren für den Körper.

Zum Artikel: Protein. Eiweiß. Warum es so wichtig für uns ist.

Käse liefert wertvolle Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.

Appenzeller Käse - auch zum Abnehmen geeignet.

Neben dem wertvollen Protein liefert Käse auch noch viele Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe wie zum Beispiel:

  • Vitamin A
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin B2
  • Vitamin B12
  • Kupfer
  • Eisen
  • Zink
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Phosphor

Je hochwertiger der Käse, desto besser ist auch dessen Inhalt.

Käse hat kaum Kohlenhydrate!

Wer beim Abnehmen auf Kohlenhydrate verzichten möchte, ist bei Käse genau richtig. Käse sättigt, Käse schmeckt gut und Käse ist aufgrund der Nährwerte ideal für eine Low Carb Ernährung geeignet.

Wie viel Fettgehalt hat Käse?

Oft wird beim Abnehmen vom Käse Abstand gehalten. 50% Fett i. Tr. hört sich im ersten Moment echt ungesund an. Dabei steht „i. Tr.“ für „in Trockenmasse“. Hat ein Käse also einen hohen Wasseranteil, so sinkt auch dessen Fettanteil in Relation.

Bei einem Käse mit 50% Fett i. Tr. und 50% Wasseranteil, hat der Käse letztendlich bei 100g nur noch 25g Fett.

Fett macht nicht gleich Fett.

Fett ist ein toller Geschmacksträger.

Kannst du mit Käse abnehmen?

Kannst du mit Käse Abnehmen? Rezept mit Appenzeller.

Du kannst mit Käse definitiv abnehmen. Wie schon erwähnt liefert er wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und co., die dich auch beim Abnehmen unterstützen können.

Allerdings solltest du trotz Käsegenuss auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Nur Käse zu essen bringt dich beim Abnehmen auf Dauer nicht weiter.

Der richtige Käse sollte in den richtigen Mengen in Kombination mit den passenden Lebensmitteln gegessen werden.

Mit einem hochwertigen Käse wie zum Beispiel dem Appenzeller® Käse machst du definitiv nichts falsch.

Appenzeller® Käse wird übrigens in rund 50 Käsereien in der Ostschweiz in Handarbeit hergestellt.

Abnehmen mit Appenzeller Käse.

Du kannst Käse geschickt in deine Mahlzeiten integrieren und dabei geschmacklich für etwas Abwechslung sorgen. Das folgende Rezept eignet sich super zum Abnehmen.

Low Carb Rezept: Knusprige Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller® Käse

Low Carb Rezept: Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller

Dieses leckere Rezept ergibt ca. 20 Blumenkohl-Käsetaler.

Die Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Pack Appenzeller® Rahmkäse (rahmig) ca. 110g
  • 2 Eier
  • 70g Kichererbsenmehl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat, Kräuter, Paprika)
Low Carb Rezept: Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller

Ich breite dieses Rezept gerne mit Appenzeller® Rahmkäse zu, weil dieser mit seinem Geschmack wirklich „einer für alle“ ist. Der Geschmack ist rahmig-mild mit einer guten Würze. Ein Käse der auch für verschiedene Geschmäcker geeignet ist.

Die Zubereitung

Den Backofen oder die Heißluftfritteuse auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Den Blumenkohl in Röschen unterteilen, putzen und in einen Topf geben. Dort für ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, bis dieser weich ist. Alternativ kannst du den Blumenkohl auch dampf garen.

Püriere den weichen Blumenkohl mit einem Pürierstab oder Mixxer. Alternativ kannst du ihn auch mit einer Gabel zerdrücken.

Jetzt kannst du den pürierten Blumenkohl mit etwas Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika und Kräutern abschmecken. Die Eier und das Kichererbsenmehl unterrühren. Den Appenzeller® Rahmkäse in Würfel schneiden und unter die Blumenkohlmasse unterrühren.

Low Carb Rezept: Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller

Anschließend die Masse auf einem Backpapier mit einem Löffel portionieren, sodass gleichgroße Blumenkohl-Käsetaler entstehen. Diese dann für rund 20-25 Minuten bei 170 Grad Umluft backen. Wenn die leckeren Low-Carb Taler braune Spitzen bekommen, sind diese fertig.

Low Carb Rezept: Blumenkohl-Käsetaler mit Appenzeller

Die Blumenkohl-Käsetaler passen auch sehr gut zu einem selbst gemachtem Dip oder Saucen.

Zum Rezept: Slow Carb Cocktailsauce

Bis bald,

deine Lisa.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: