Abnehmen an Weihnachten | 10 gesunde Tipps

Mit diesem Beitrag öffne ich heute das 17. Türchen des Christmas Blogging Adventskalender’s.

Weihnachten naht und die Menschen beschäftigen sich schon wieder seit Wochen damit, wie sie vor Weihnachten noch eine Last-Minute Diät betreiben können oder gehen schon mal vorsichtshalber 3 Mal öfter trainieren, um an Weihnachten wieder ein paar Kilos gut zu haben. Wer will den schon an Weihnachten verzichten? Weihnachten ist das Fest der Liebe – warum sollte man da streng sein? Man kann ja die restlichen 364 Tage gesund Leben.

Und ja – ganz ehrlich: dieser eine Tag lässt uns nicht dick werden. Er könnte wie ein Cheatday betrachtet werden – wären da nicht noch die Tage um Weihnachten herum und Silvester. Ich habe es die letzten 2 Jahre geschafft in der Weihnachtswoche abzunehmen und ich hatte dennoch wunderschöne Weihnachtstage mit meinen Liebsten. Daher möchte ich dir in diesem Beitrag ein paar Tipps geben, wie du es schaffst an Weihnachten nicht zu übertreiben und wie du mindestens dein Gewicht halten kannst. Warum solltest du dir den Stress machen an Neujahr zusammen mit den üblichen anderen Verdächtigen ins Fitnessstudio zu rennen um deine gute Vorsätze einzuhalten? Warum erst etwas zerstören um es später wieder reparieren zu müssen?

#1 | Vorbereitung ist alles!

Diesen Satz habe ich auf meinem Blog schon sehr oft geschrieben. Aber was soll ich sagen? Vorbereitungen ist eben alles! Meistens ernähren wir uns ungesund, weil wir nichts geplant haben und dann entweder Hunger oder Heißhunger haben. Also stelle dir einen Plan für die Weihnachtstage auf und überlege dir, welche leckeren und gesunden Mahlzeiten du während der Festtage essen kannst. Achte darauf, dass dich die Mahlzeiten sättigen. Baue genug Hülsenfrüchte ein um deinen Blutzuckerspiegel konstant zu halten und damit dem Heißhunger vorzubeugen. Und versuche vor allem dich ausgewogen zu ernähren – sprich du sollst nicht nur Beilagen essen.

Dieses Jahr wird es bei mir übrigens wieder Lachsfilet auf Kokos-Senf-Sauce mit Schmortomaten und Gemüse geben.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-11

#2 | Lerne „nein“ zu sagen!

Auch das musste ich lernen. Vor 2 Jahren als ich die ersten Erfolge mit Bodychange hatte stand Weihnachten ganz plötzlich vor der Tür. Ich hatte alles sorgfältig geplant – sogar meine Ausreden. Am ersten Weihnachtsfeiertag gibt es bei Oma immer Kaffee und Kuchen. Da dieser Tag für mich aber kein Loadday war, hatte ich mir überlegt erst nach dem Kaffee und Kuchen aufzukreuzen weil ich „was falsches gegessen hatte“. So musste ich nicht mit ansehen, wie anderen den leckeren Kuchen verhaften. Hat geklappt – war aber verdammt unehrlich von mir. Andere erwarten von uns, dass wir Teil einer Routine sind und in dem Fall habe ich mich nicht getraut die Wahrheit zu sagen. Zu sagen, dass ich mit meinem Körper unzufrieden bin und deswegen keinen Kuchen essen werde. Als ich ein wenig später mit dem „Nein sagen“ angefangen hatte, kamen natürlich auch Antworten wie „Das kann ich jetzt nicht verstehen warum du abnehmen willst!“ oder „Jetzt mach doch mal ne Ausnahme und tu dir war gutes!“. Aber irgendwann verstanden es die Leute und fingen sogar an mich für meine Stärke zu bewundern. Darum möchte ich dir auch raten deinen aufgestellten Plan konsequent durchzuziehen und dich nicht von anderen beeinflussen zu lassen. Du wirst danach richtig stolz auf dich sein.

Positiver Nebeneffekt: Wenn andere von deinem Plan wissen, fällt es dir persönlich umso schwerer zu schummeln, weil du dich ja dann vor den anderen rechtfertigen müsstest.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-13

#3 | Esse sinnvoll!

Du musst nicht unbedingt das essen, was schlecht für dich ist. Wenn du am gedeckten Tisch sitzt und dir deinen Teller voll schöpfen möchtest solltest du erst einmal überlegen, was sinnvoll ist und was lecker ist. Vielleicht findest du bei diesen beiden Kriterien ja schon gewisse Überschneidungen. Achte darauf, dass das Sinnvolle auf deinem Teller überwiegt. Ja, du kannst einen Nachtisch essen. Aber iss dich davor wenigstens am Gemüse zur Hauptspeise satt. Dann hast du etwas auf schwäbisch gesagt „gscheites gessa“ und hast später nicht mehr ganz so viel Platz für das Ungesunde. Und wenn du über die Feiertage in ein Restaurant gehst, solltest du versuchen auch mal etwas von der Karte zu essen, was du bisher noch nie gegessen hast. Sprich beim Italiener muss es nicht immer Pizza sein, sondern da kannst du auch mal eine leckere Suppe und einen Salat mit Hühchenstreifen essen um satt zu werden. Auf dem folgenden Bild siehst du übrigens richtig leckere Bratkartoffeln. Hättest du gedacht, dass diese aus Petersilienwurzel sind? Manchmal ist es auch sinnvoll die nicht ganz so abnhemtauchglichen Bestandteile einer Mahlzeit einfach mit etwas gesünderem ersetzen.

Falsche_Bratkartoffeln_Petersilienwurzel_Rezept1

# 4 | Plane sogar die Ausnahmen!

Wenn du dir fest vornimmst an einem Tag zu schummeln, dann fällt es dir viel leichter an den anderen Tagen stark zu bleiben. So ist zumindest meine Erfahrung. Wenn du aber ständig kleine ungeplante Ausnahmen machst, dann ist das Plätzchen auf dem Arbeitsplatz und der Kuchen bei der Oma gar nicht mehr so besonders. Man isst es dann eben, weil es gerade da ist und es gut schmeckt. Wenn du aber mehrere Tage auf so etwas verzichtet hast, wirst du den Geschmack ganz anders wahrnehmen und kannst dadurch auch viel mehr das gute Gebäck genießen. Stichwort: Genuss statt Völlerei!

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-8

#5 | Koche selbst!

Das wird dir sicher nicht immer gelingen. Vor allem dann wenn du bei der Familie zum Essen eingeladen bist. Aber wie wäre es, wenn du den Gastgebern einfach deine Situation erklärst? Vielleicht nehmen sie ja Rücksicht auf deine Ernährungsumstände und kochen etwas leckeres, was in deinen Ernährungsplan passt? Falls dies nicht der Fall sein sollte kannst du auch immer noch anbieten, dass du etwas mitbringst für dich. Erkläre den Gastgebern einfach höflich, dass du ihre Kochkunst sehr schätzt, aber du eben auch Ziele verfolgst und du nach erreichen dieser Ziele gerne wieder ihre Kochkunst in Anspruch nimmst. So habe ich zum Beispiel letztes Jahr an Weihnachten meinen eigenen gesunden Proteinkuchen mit zu Oma genommen. Alle Tanten waren begeistert, dass es auch einen gesunden Kuchen gibt. Doch als er dann nicht so geschmeckt hat wie sie ihn sich vorgestellt hatten, haben sie die Nase hoch gezogen. War mir aber egal – ich war von Anfang an ehrlich und habe gesagt, dass der Kuchen etwas anders schmeckt. Und mir persönlich schmeckt er sehr gut als gesunde Alternative.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-9

#6 | Bewege dich!

Ich weiß, dass das Sofa unglaublich kuschlig ist. Wenn dann noch Adventskerzen brennen und man einen leckeren Kinderpunsch in der Hand hält will man sicher nicht aufstehen und Sport machen. Um Weihnachten rum sind die meisten faul, weil sie ja mit der Familie feiern müssen und die Zeit genießen wollen. Also stelle dir auch hier einen kleinen Plan auf. Mache öfter Spaziergänge oder gehe vor den Festen noch ne Stunde ins Fitnessstudio. Du kannst auch direkt nach dem Aufstehen ein kleines Workout vor dem Fernseher machen. Klingt primitiv – aber wichtig ist, dass du dich bewegst.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-4

#7 | Vergiss das Trinken nicht!

Und damit meine ich nicht das Trinken von Alkohol oder zuckersüßem Punsch. 😉 Achte darauf, dass du auch auswärts auf Weihnachtsfeiern genug Wasser trinkst. An Feiertagen oder anderen festlichen Anlässen neigt man oft dazu mal etwas „besonderes“ wie Cola oder Wein zu trinken. Dabei vergisst man aber schnell genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen und ignoriert auch die Tatsache, dass man gerade eine kleine Kalorienbombe trinkt. Falls du noch Tipps brauchst, wie du mehr Wasser trinken kannst, findest du diese übrigens hier.

Tipps_mehr_Trinken_gesund_abnehmenl1-9

#8 | Lasse dich gesund beschenken!

Oft werden gerne Süßigkeiten verschenkt. Wenn du aber schon frühzeitig zu deinen Liebsten sagst, dass sie dir nichts Süßes schenken sollen, werden sie sich auch daran halten. Was nicht da ist, kann auch nicht gegessen werden. Lasse dir lieber etwas gesundes oder nützliches schenken. Hier findest du übrigens ein paar Geschenktipps die dich bei deinem Vorhaben sicher unterstützen können.

gesunde_sportliche_weihnachtsgeschenkideen_abnehmen1-15

#9 | Keine Süßigkeiten als Weihnachtsschmuck

Wer kennt es nicht? Man sitzt an einer festlich gedeckten Tafel und auf jedem Tellerchen liegt eine kleine Schoko-Weihnachtskugel. Und als ob das nicht schon genug wäre liegen noch zwischen den Deko-Kerzen kleine Schokoweihnachtsmänner. Wenn du selbst Gastgeber bist würde ich dir raten lieber auf nicht essbare Weihnachtsdeko zu setzen. Wenn du als Gast geladen bist kannst du direkt zu beginn alles in Reichweite deinen Nachbarn auf den Teller schaufeln – denn was man erst einmal verschenkt hat sollte man nicht wieder zurück fordern.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-7

#10 | Setze dir Ziele und belohne dich!

Damit meine ich aber nicht, dass du dich nach Weihnachten mit einer Packung Plätzchen belohnen sollst. Überlege dir was über die Feiertage realistisch ist und wenn du nach Weihnachten kein Plus auf der Waage hast kannst du dir etwas gönnen, was du dir sonst nicht so oft gönnst. Wie wäre es mit einer Massage, einem neuen Paar Schuhe oder sogar einem Wochenende außerhalb?

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-6

Weihnachten ist mehr als ein großes Fressen!

Ich hoffe, dass dir der eine oder andere Tipp weiter geholfen hat und du somit besser und vor allem gesünder durch die Weihnachtszeit kommst. Falls du noch persönliche Spezial-Tipps hast oder über deine eigenen Erfahrungen berichten möchtest, würde ich mich über einen Kommentar vor dir freuen.

abnehmen_an_weihnachten_gesund_sportlich1-2

Ich wünsche dir eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Bis bald,

deine Lisa.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s