Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 3

Hier geht’s zu: Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 2

Hallo Du! Heute ist Sonntag und ich gebe dir wieder einen kleinen Einblick in die vergangene Woche.

Food

Essenstechnisch lief es diese Woche wirklich gut! Ich konnte mich wirklich sehr gut zwischen 1500 und 1900 Kalorien halten. An Trainingstagen mehr Kalorien zu essen und an Nicht-Trainingstagen weniger zu essen hat fast immer geklappt.

Ich spiele seit etwa einem Jahr wieder aktiv Fußball – allerdings nur in der zweiten Mannschaft. Die Winterpause geht nun wieder zu Ende und darum war für Mittwoch ein Freundschaftsspiel angesagt. Nachdem ich mich ja eh schon sehr intensiv mit Ernährung auseinandersetze habe ich mich auch speziell über Fußballer-Ernährung informiert. Die letzten Wochen seit meiner Umstellung hatte ich wirklich brutal viel Kraft im Krafttraining und diese Kraft würde ich gerne auch gezielt im Fußball einsetzen.

Morgens gab es ein deftiges, proteinreiches Frühstück. Vollkornbrot, Karotten, Tomaten, gekochte Eier, Frischkäse, 15g Walnüsse und einen Vanille-Shake.fitness_and_food_review_woche3-006

Für mittags hatte ich eigentlich eine leichtere Kost geplant. Aber dann kam der Postbote und hat mir meine Lieferung von ESN vorbei gebracht…

… und weil ich dann unbedingt mein neues Proteinpulver ausprobieren wollte, gab es mittags wieder Protein-Porridge. 😀

Bestellt hatte ich übrigens, BCAA in Raspberry Ice-Tea, Flav-Drops in Erdbeere, Booster und Designer Whey Protein in Haselnuss und Blueberry Cheesecake.

Letzteres habe ich dann gleich im Porridge verarbeitet. War auch echt lecker!

In der Mittagspause habe ich mir dann noch schnell Nudeln mit selbstgemachter Tomatensoße vorbereitet und in meine Thermoskanne für Essen gefüllt. Diese Mahlzeit gab es dann 3 Stunden vor dem Spiel um meine schnellen Energiespeicher aufzufüllen.

fitness_and_food_review_woche3-009

Es war wirklich alles super durchgeplant. Nur leider wurde das Spiel dann pünktlich zu meiner Nudel-Mahlzeit abgesagt – wegen schlechten Platzverhältnissen. Ich hab mir echt ein wenig in den Arsch gebissen, weil alles perfekt geplant war. Zum Trost gab es dann wenigstens noch ne Trainingseinheit. Und die war dank der guten Ernährung auch echt top!

Montag habe ich übrigens noch ein kleines Schnäppchen beim Einkaufen gemacht. 1600g Hühnchen-Filet für unter 10€. Das hab ich dann gleich mal als Anlass zum Vorkochen genommen. Ich habe 2 verschiedenen Mahlzeiten und insgesamt 5 Potionen gezaubert. Während dem Kochen habe ich alles sauber abgewogen und mir die Werte der Mahlzeiten aufgeschrieben. Irgendwie ist es schon zur Gewohnheit geworden „den Überblick zu behalten“.

Die restlichen Tage waren nicht immer perfekt vom Essen her, aber ich habe trotz Wurstsalat und Tortelloni bei den restlichen Mahlzeiten das beste rausgeholt.

Und mein eindeutiger Favorit war: Haselnuss-Protein-Porridge mit Erdbeeren. ❤

fitness_and_food_review_woche3-026

Kennst du den Zott-Monte Pudding? Genau so schmeckt das Porridge. DAS wird mein neues Lieblingsfrühstück. Darum will ich dir das Rezept auch nicht vorenthalten. 🙂

Wasser mit Proteinpulver und Haferflocken verrühren und kurz aufkochen lassen. Erdbeeren und Zimt darüber geben und fertig ist das Ganze. Die Zubereitung dauert keine 5 Minuten und wenn man ordentlich rührt beim „aufkochen lassen“, muss man danach auch keine angebrannten Töpfe schrubben.

Fitness

Fitnesstechnisch habe ich diese Woche wirklich tolle Fortschritte gemacht.

Am Dienstag war Beintag. Yaaay. 🙂 Mittwoch war ich dann 1,5 Stunden im Fußballtraining und hab nen ordentlichen Muskelkater mit nach Hause gebracht. Donnerstag machte ich wieder ne Pause.

Dafür ging es dann am Freitag Abend richtig ab! Ich wollte gleich meinen neuen Booster – Crank von ESN ausprobieren. Im Gegensatz zu anderen Boostern habe ich verhältnismäßig wenig gespürt – aber das Training war einfach genial. Oberkörpertraining stand auf dem Plan und ich konnte bei mehreren Übungen die Gewichte erhöhen.

Am Samstag stand Cardio auf dem Plan. Ich habe das gute Wetter genutzt und bin 20km mit meinem Mountainbike wortwörtlich über Stock und Stein gefahren.

Und heute war wieder Beintag. Ich hab’s tatsächlich geschafft die 45 Kilo 8 mal sauber zu squaten. Bis zum Sommer will ich die 50 knacken und noch ein Stückchen tiefer kommen. Sollte machbar sein. 🙂fitness_and_food_review_woche3-025

Body-Update

Ich habe zugenommen! Oh Schreck! Das war mein erster Gedanke. Dann ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich nicht mehr beim Abnehmen bin, sondern meinen Körper mehr in Form bringen will. Von dem her: Alles easy 🙂

Hier mal ein kleiner Vergleich von letzter Woche und dieser Woche. Alles top im Rahmen!

19.02.2017 26.02.2017
Gewicht 56,7 kg 56,9 kg
Taille 63 cm 63 cm
Hüfte 83 cm 82 cm
Oberschenkel 54 cm 53 cm
Po 90 cm 92 cm
Knie 37 cm 37 cm
Wade 34 cm 34 cm

Und auch auf den Bildern seh ich noch schön verpeilt aus. Also alles wie immer. 🙂

Ich habe heute übrigens wieder eine Körperfettmessung machen lassen. 26,5%. Also 0,01% weniger als vor 3 Wochen – Juhu, weniger ist immer besser.

Auf in die nächste Woche!

Hier geht’s zu: Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 4

Veröffentlicht von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s