Wie gehe ich mit Kritik um?

Du hast da was falsch gemacht. Ich würde das anders machen. Wie kannst du nur? Das ist doch gar nicht mehr schön? Hast du überhaupt mal etwas gelernt? Kannst du dich bitte erst mal ordentlich einlesen, bevor du so nen Mist wieder gibst? Das ist doch lächerlich! Du sprichst davon, dass Fall X immer eintritt- was ist wenn Fall Y eintritt?

Du kennst das auch. Manchmal ist die Kritik ungerechtfertigt. Meistens ist sie gerechtfertigt und ganz oft denkst du, dass sie ungerechtfertigt ist, obwohl sie gerechtfertigt ist. Doch wie findest du heraus, ob die Kritik gerechtfertigt ist und vor allem wie du am besten darauf reagieren sollst?

Wer kritisiert dich?

Versuche zunächst deinen Kritiker zu analysieren.

  • Ist er dir geistig überlegen?
  • Hat er mehr Lebenserfahrung?
  • Ist er alteingesessen?
  • Ist er offen für neue Denkweisen?
  • Kann dein Kritiker Fehler zugeben?
  • Besteht die Möglichkeit, dass dein Kritiker neidisch ist?
  • Versucht dich dein Kritiker mit der Kritik schlecht zu machen?
  • Versucht dein Kritiker dich durch die Kritik besser zu machen?
  • Ist dein Kritiker ein ehrlicher Mensch?
  • Interessiert sich dein Kritiker für dich?
  • ….

Bringt dich die Kritik weiter?

Wenn du deinen Kritiker analysiert hast, kannst du auch besser einschätzen, was es mit der Kritik auf sich hat.

Wenn du also herausgefunden hast, dass dein Kritiker dir in diesem Thema deutlich überlegen ist und immer sehr ehrlich ist, dann solltest du dich mit der Kritik wirklich auseinander setzen. Solche Leute kritisieren dich nicht, weil sie es blöd finden was du so machst, sondern weil sie wollen, dass du nach vorne kommst und dich verbesserst.

Stellst du aber fest, dass dein Kritiker dir in dem Thema deutlich unterlegen ist und wirklich gar keine Ahnung hat von dem was er sagt, dann darfst du die Kritik auch mal ignorieren. Leider kommt es immer mal wieder vor, dass wir völlig zusammenhangslose Kritik von jemandem, der nicht mal versteht, was er kritisieren will, bekommen. Hier liegt es auch oft daran, dass die Kritiker mit sich selbst unzufrieden sind und mit dem schlecht machen anderer, sich besser fühlen. In diesem Fall kannst du den Kritiker auch direkt fragen, was ihn dazu befugt, dich so zu kritisieren.

ZWISCHEN diesen Fällen findet aber die meiste Kritik statt. Sprich du kannst nicht richtig einordnen, ob die Kritik sinnvoll ist oder nicht. Manchmal besteht Kritik aus Punkten die dich weiter bringen und aus Punkten die dir nichts bringen. Dann musst du dich um so intensiver mit der Kritik beschäftigen. Versuche die Hintergründe derer herauszufinden und die für dich positiven Elemente aus der Kritik herauszufiltern. Das ist dann die Kunst an dem Ganzen.

Kritiker kann man sich nicht aussuchen!

Natürlich kannst du gezielt nach Kritik fragen. Allerdings wird niemals das dabei rauskommen, was du hören willst. Wenn ein Mensch kritisiert wird, geht er zunächst einmal in die Abwehrhaltung und versucht sich recht zufertigen. Es gibt wirklich kaum Menschen, die Kritik sofort annehmen. Auch wenn man diese Rechtfertigung nicht immer ausspricht, so findet sie spätestens nach einer kleinen Bedenkzeit im Kopf statt.

Nachdem jeder Mensch anders ist, ist schlussfolgernd auch jeder Kritiker anders. Wenn ein Kritiker deine Reaktion auf die Kritik bemerkt, kann es sein, dass er weiter kritisiert oder eben dir auch seine Hilfe anbietet. Du solltest also ein dickes Fell haben, falls dein Kritiker dich nicht mit Samthandschuhen anfasst.

Ich bin meist auch ein unberechenbarer Kritiker. Mal bin ich nett, mal kritisiere ich mit harten Worten und mal mach ich sogar nen Witz daraus. Ich hab dann auch schon gehört, dass Menschen einen Rat wollen, aber die Kritik dann zu hart finden. Man sollte dankbar über jede sinnvolle Kritik sein. Egal ob sie hart, lasch oder sonstwas ist. Man muss lernen, damit umzugehen und aus dem Gesamtpaket nur die wichtigen Punkte herauszuziehen. Ob der andere dich dabei auslacht oder dir das ganze nur per Mail schreibt sollte dabei erstmal egal sein. Steh deinen Mann, bedanke dich für die Kritik und sage, dass du nun etwas Zeit brauchst darüber nachzudenken.

Verwerte die Kritik

Wenn du also herausgefunden hast, dass die Kritik dir in irgendeiner Weiße etwas bringt, dann sauge sie auf. Denk über sie nach, schlafe eine Nacht darüber und überlege dann wie du weiter mit ihr umgehst. Kurzschlusshandlungen auf Kritik sind meistens der falsche Weg. Als ich in der Pubertät war, habe ich immer dagegen gesprochen- ohne mal kurz darüber nachzudenken. Hätte ich erst mal darüber nachgedacht, hätte ich sicher auch mal anders gehandelt. Versuche herauszufinden, welche Wege und Möglichkeiten es gibt die Kritik umzusetzen. Falls du dir hier nicht sicher bist, hilft dir dein Kritiker sicher gerne weiter. Er ist da dein bester Ansprechpartner. Du musst das nicht alleine besser machen. Wenn jemand die Zeit nimmt, dich zu kritisieren, dann wird er auch die Zeit haben, dir zu sagen, wie du es besser machen kannst. Also scheu dich nicht nochmals mit deinem Kritiker die Kritik zu besprechen und ihn nach  Tipps zu fragen. Denn der Kritiker macht es ja um dich weiter zu bringen und nicht um dir zu schaden. Falls er es macht um dir zu schaden, dann bist du nicht an diesem Punkt angelangt, sondern hast die Kritik schon beiseite gelegt.

Kritik macht dich stark

Du wurdest nun kritisiert, hast die Kritik umgesetzt und bist nun besser geworden. Wenn du das geschafft hast, dann kannst du wirklich stolz auf dich sein. Viele sind der Meinung, dass man es auch ohne Kritik entweder schon perfekt macht oder es auch alleine lernen kann. Das geht aber nicht. Kritik ist immer wichtig und gibt es in den verschiedensten Formen. Und wenn dich niemand direkt kritisiert, dann achte mal auf indirekte Kritik. Sprich du bist von einer Sache überzeugt, ließt aber in einem Fachartikel eine andere Denkweise und passt dich derer an. Das ist auch eine Art kritisiert zu werden – nur ist sie eben nicht so persönlich wie direkte Kritik. Jede Kritik ist Teil der persönlichen Weiterentwicklung.

Und wenn du dich nun verbessert hast, dann bedanke dich auch bei deinem Kritiker. Denn er hat dir den Anstoß gegeben etwas besser zu machen.

 

Abschließend möchte ich noch Aristoteles zitieren.

"Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: 
Tu nichts, sag nichts und sei nichts." 
-Aristoteles

Veröffentlicht von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s