Alles über Gewürze – Hintergrundwissen

Anzeige

Gewürze sind meiner Meinung nach ein essenzieller Teil der gesunden Küche. Sie sorgen nicht nur für Geschmack und Genuss, sondern haben auch viele andere positive Eigenschaften. Weil Gewürze oft unterschätzt werden, möchte ich in diesem Beitrag Hintergrundwissen zu Gewürzen vermitteln. Du erfährst auch worauf du beim Kauf von fertigen Gewürzmischungen achten sollst, wie Gewürze gelagert werden sollten und wie du den besten Geschmack aus deinen Gewürzen herausholen kannst.

richtig würzen

Versalzenes Essen wird oft einem verliebten Koch in die Schuhe geschoben. Doch meistens wird beim Kochen einfach willkürlich gewürzt und viel zu wenig abgeschmeckt. Folgende Grundregeln solltest du beim Würzen unbedingt beachten.

Gewürze richtig würzen beim gesund kochen - Hintergrundwissen Salz

Grundregeln beim Würzen

  • Salz und Pfeffer eignen sich für fast jedes Gericht. Bei Süßspeisen solltest du allerdings den Pfeffer weglassen. Salz jedoch passt oft auch zu Desserts.
  • Getrocknete Gewürze können relativ früh beim Kochen hinzugegeben werden, während man mit frischen Gewürzen erst kurz vor dem Servieren würzen sollte.
  • Ganze getrocknete Gewürze, erst kurz vor der Verwendung zerkleinern.
  • Verwende immer nur ein Hauptgewürz. Andere Gewürze sollten das Gericht nur abrunden.
  • Regelmäßig abschmecken. Nur so merkt man mit welchen Gewürzen man sparsamer oder großzügiger umgehen sollte.
  • Du solltest nur so viel würzen, dass der Hauptgeschmack des Gerichtes bestehen bleibt.
  • Manche Gewürze wie Pfeffer, Paprikapulver oder Knoblauch dürfen nicht scharf angebraten werden, da diese sonst verbrennen und schnell bitter werden.
  • Nicht zu voreilig nachwürzen. Manche Gewürze benötigen Zeit, um sich zu entfalten.

Gewürze, die du bedenkenlos jederzeit beim Kochen hinzugeben kannst: Salz, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren, Currymischungen, Fenchel, Kurkuma, Pimentkörner, Zimt und Kümmel.

Gewürze, die du erst kurz vor dem Servieren verwenden solltest: Pfeffer, Paprika, Rosmarin, Ingwer, Safran, Cayennepfeffer, Kerbel, Dill oder Schnittlauch

Pfeffer und andere Gewürze auf Löffeln

Vorteile von Gewürzmühlen

Sie sind nicht nur ein dekoratives Accessoire auf dem Tisch, sondern erfüllen auch eine wichtige Funktion: Gewürzmühlen. Frisch gemahlener Pfeffer ist zum Beispiel deutlich geschmacksintensiver und aromatischer als fertiges Pfefferpulver. Eine elektrische Pfeffermühle kann sogar den Mahlgrad automatisch anpassen.

Gewürzmühle Gold - alles über Gewürze und würzen bei der gesunden Küche.

Worauf achten beim Gewürzkauf?

Beim Kauf von Gewürzen solltest du auf Qualität achten. Qualitativ hochwertigere Gewürze haben oft einen besseren und intensiveren Geschmack. Bei folgenden Gewürzen gibt es noch mehr zu beachten als den Preis:

Zimt

Bei Zimt wird zwischen Ceylon-Zimt und Cassia-Zimt unterstützen. Ceylon-Zimt ist zwar etwas teurer, dafür aber auch gesünder, da dieser deutlich weniger Cumarin enthält. Cumarin kann schädlich für die Leber sein, vor allem bei Kleinkindern.

Nelken

Gewürznelken haben eine minderwertige Qualität, wenn sie sehr trocken aussehen und bei vielen Nelken schon das Köpfchen fehlt. Wenn sie prall aussehen und sich etwas fettig anfühlen, sind die Nelken von guter Qualität.

Gewürzmischungen

Bei Gewürzmischungen solltest du unbedingt immer die Zutaten studieren. Oft verstecken sich in günstigeren Gewürzmischungen Füllprodukte oder verschiedene Zuckerarten, die nicht unbedingt reingehören. Auch Geschmacksverstärker haben in einer Gewürzmischung meiner Meinung nach nichts zu suchen.

Gewürze und Gewürzmischungen - Hintergrundwissen

Wie sollten Gewürze gelagert werden?

Letztens habe ich mit unserem lokalen Metzger gesprochen, welcher auch eine Erlebnisküche führt und selbst Gewürzmischungen herstellt. Bis zu diesem Gespräch wusste ich nicht, dass Glasbehälter nicht ideal für Gewürze sind – vor allem, wenn diese außerhalb vom dunklen Küchenschrank aufbewahrt werden.

Gewürze sollten dunkel und gut verschlossen gelagert werden, denn Licht und Luft zerstören wertvolle Aromen, ätherische Öle und gesunde Bestandteile von Gewürzen. Daher sollten Gewürze luftdicht verschlossen in Behältern aus dunklem Glas, Porzellan oder Metall aufbewahrt werden. Wenn helles Glas verwendet wird, solltest du die Gewürze unbedingt im dunklen Küchenschrank lagern.

Außerdem solltest du Gewürze weder im Kühlschrank noch über dem Herd lagern. Im Kühlschrank können Gewürze verklumpen oder sogar schimmeln. Hier solltest du nur frische Kräuter aufbewahren, wobei Kräuter am besten frisch gepflückt verwendet werden sollten. Über den Herd kann der Dampf deinen Gewürzen schaden.

Ganze Gewürze halten bis zu drei Jahre bei guter Lagerung. Gewürzpulver hingegen halten rund 6 Monate und sollten daher nicht in großen Mengen gekauft werden. Oft sind die Gewürze länger gut – allerdings verlieren sie mit der Zeit Aromen und andere Eigenschaften.

Gewürze hintergrundwissen gesund kochen würzen

10 Gewürze, die in deiner Küche nicht fehlen dürfen

Das sind meine 10 Basic-Gewürze, die in keiner Küche fehlen dürfen:

  1. Salz
  2. Pfeffer
  3. Muskatnuss
  4. Paprika
  5. Oregano
  6. Curry
  7. Kurkuma
  8. Chili
  9. Kräuter
  10. Zimt
Gewürze und frische Kräuter - Ratgeber mit Hintergrundwissen

Fazit

Meiner Meinung nach sind Gewürze total wichtig beim Kochen. Sie sorgen für Spaß, Genuss und Vielfalt. Mit Gewürzen kannst du dir Fix-Packungen und Fertig-Päckchen sparen und so deinen gesunden Gerichten einen tollen Geschmack verleihen.

Übrigens: Gewürze sind auch eine tolle, gesunde Geschenkidee.

Bis bald

deine Lisa. <3

Quellen

Bremer Gewürzhandel – Richtig würzen

Gesund Leben Asklepios – Gesunde Gewürze

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um mir anonym dein Feedback zu hinterlassen.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Danke für deine Rückmeldung!

Folge mir gerne in den sozialen Netzwerken. 🙂

Mithilfe deines Feedbacks kann ich den Beitrag besser machen!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen.

2 Gedanken zu „Alles über Gewürze – Hintergrundwissen“

  1. Hey Lisa,
    cooler Artikel! Da ich persönlich ja ein absoluter Fan von scharfem Essen bin, dürfen Gewürze natürlich nicht fehlen. Ich liebe auch den Geschmack von Muskat und Kurkuma..
    Den Tipp mit der lagerung wusste ich bis dato auch noch nicht! Wieder was gelernt! Das werde ich gleich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jahn

    Antworten
    • Danke Jahn für dein Feedback! 🙂

      Ich habe inzwischen auch mein Gewürzregal umsortiert – sodass die Gewürze in Gläsern nicht mehr Licht ausgesetzt sind. Wir wollen ja, dass unsere Gewürze weiterhin für eine Geschmacksexplosion sorgen.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.