1

Erfahrungsbericht: Mountainbike Urlaub in den Allgäuer Alpen

Mountainbike Urlaub in den Allgäuer Alpen - Erfahrungsbericht zum Fahrradurlaub

Berge – endlich! Auf diesen Mountainbike-Urlaub in den Allgäuer Alpen habe ich mich schon sehr gefreut. Dank Corona war lange Zeit nicht klar, wie und wo wir im Sommer 2020 verreisen können. Daher wurde dieser Urlaub auch sehr kurzfristig geplant. In diesem Beitrag berichte ich dir über meinen MTB Urlaub im Allgäu.

Hinweis: Bei diesem Urlaub handelte es sich um eine unbezahlte Pressereise. Dies ändert aber nichts an meiner persönlichen Meinung.

Das richtige Hotel für den Fahrradurlaub im Allgäu

Wie immer starteten die Urlaubsvorbereitungen mit der Suche nach dem richtigen Hotel. Und wie immer war es mir wichtig, dass das Hotel einen Fahrrad-Abstellraum und einen Wellnessbereich hatte. In diesem Fall war für mich schon relativ bald klar, dass ich meinen Urlaub mit den Explorer-Hotels verbringen möchte. Schon Anfang des Jahres ist mir auf Instagram bei einigen aus meiner Kontaktliste dieses trendige Basislager für sportliche Alpenentdecker aufgefallen. Ein sportliches BIO-Hotel mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich bin dem Hotel auch direkt auf Instagram gefolgt und deren Bilder haben richtig Lust auf Urlaub in den Bergen gemacht.

Zum Instagram Account der Explorer-Hotels

Letztendlich plante ich mit Moe zwei dieser Hotels zu besuchen. 2 Nächte im Explorer Hotel Neuschwanstein und 2 Nächte im Explorer Hotel Oberstdorf. Das Besondere an dieser Hotelkette ist, dass auf Passivhäuer gesetzt wird und Nachhaltigkeit großgeschrieben wird.

Explorer-Hotel Neuschwanstein in Nesselwang - Mountainbike Urlaub in den Allgäuer Alpen.

Tag 1: Anreise

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten wir erst abends gegen 17 Uhr ins Hotel einchecken. Da wir gerade einmal 1,5 Stunden nach Nesselwang fahren, ging die Reise für uns nachmittags los. Pünktlich um 17 Uhr konnten wir dann unser Zimmer im Explorer Hotel Neuschwanstein beziehen. Ja, Neuschwanstein heißt das Explorer Hotel in Nesselwang. Wer jetzt einen Blick auf die Landkarte wirft, weiß wie gewagt dieser Name ist. Das bayrische Schloss ist nämlich etwa 30 km vom Hotel entfernt. Wer also hofft, vom Hotel aus zum Schloss wandern zu können, den muss ich an dieser Stelle enttäuschen. Aber mit dem Fahrrad ist das Schloss definitiv innerhalb einer Tagestour erreichbar.

Das Hotel hatte wie erwartet, einen großen Fahrradraum. Trotzdem habe ich in solchen Situationen immer noch ein Fahrradschloss dabei. Sicher ist sicher!

Fahrradraum im Explorer-Hotel in Nesselwang - Bikeurlaub in den Allgäuer Alpen

Das Zimmer war klein, gemütlich und gut ausgestattet. Über unserem Bett war an der Decke ein riesiges Mountainbiker-Bild. Also perfekt für einen Bike-Urlaub! Außerdem waren überall an der Wand Haken, an denen man Sportkleidung trockenen kann. Man merkte recht schnell, dass die Zimmer für Sportler gemacht waren.

Zimmer im Explorer Hotel - Sportliches Hotel für einen Fahrradurlaub

Abends sind wir zu Fuß in die Stadt gelaufen, um uns etwas Essbares zu suchen. In den Explorer-Hotels gibt es leider nur ein Frühstücksbuffet und Snacks. Um das Abendessen muss sich selbst gekümmert werden, was im Urlaubsbudget unbedingt berücksichtigt werden sollte. Doch in Nesselwang war das nicht so schlimm, da zig Restaurants vor der Haustüre waren. An diesem Abend waren wir im Brauerei-Gasthof Post. Dort gab es neben selbst gebrauten Bier auch deftige, bayrische Speisen. Sehr lecker!

Dass es in den Explorer-Hotels nur Frühstück gibt, hat übrigens einen nachhaltigen Hintergrund: Die Hotelkette möchte damit die lokale Gastronomie unterstützen.

Tag 2: Mountainbike Tour über den Alpspitz

Nach einem guten Frühstück am Buffet sollte der eigentliche Spaß beginnen: Unsere erste MTB Tour stand auf dem Plan. Das Problem: Moe hat seit einiger Zeit Probleme mit seinem Schleimbeutel im Knie. Aus diesem Grund haben wir ein E-Bike für ihn ausgeliehen. Diese Entscheidung war sicher nicht leicht für ihn, weil er das Mountainbiken liebt und auch die nötige Kraft/Ausdauer hat. Und vor allem liebt er sein eigenes Mountainbike. Aber es war wohl besser so.

Explorer Hotel - Bikestation mit Werkzeug und Luftpumpe

Das E-Mountainbike haben wir direkt beim Hotel ausgeliehen. Im Foyer des Hotels gab es sogar eine kleine Bike-Station mit Montageständer, Werkzeug und Luftpumpen. Mega gut! Was nicht ganz so gut war, war die Tatsache, dass er zum Leihbike weder Werkzeug noch Ersatzschlauch dazu bekam. Aus diesem Grund haben wir vor der ersten Tour selber noch einen Schlauch gekauft. Das Bike war auch nicht top in Schuss. Wer ein super gepflegtes Bike möchte, sollte sein eigenes Bike in den Urlaub mitnehmen.

Werkzeug und Luftpumpe hatte ich sowieso mit dabei. Aber da ich tubeless fahre, habe ich nie einen Ersatzschlauch mit dabei, sondern nur mein Tubeless Repair Set von Smarttools.

Die Tour hatte ich am Morgen bei Outdooractive herausgesucht und auf meinen Wahoo Fahrradcomputer zum Navigieren gespielt. Das funktionierte tadellos.

Hier geht’s zur Tour

Als wir losgefahren sind, war das Wetter noch nicht so toll. Leichter Regen und verhältnismäsig niedrige Temperaturen. Aus diesem Grund bin ich die Tour mit meiner kurzen Regenhose* gefahren. Oben habe ich ziemlich schnell meinen 2in1 Windbreaker* angezogen. An dem kann man die Ärmel wegmachen, was auf solchen Touren Platz spart und praktisch ist.

Mountainbike Urlaub in den Allgäuer Alpen rund um Nesselwang und Schloss Neuschwanstein

Die Route hatte wie beschrieben 2 Schiebepassagen. Die waren mit dem E-Bike nicht ganz so komfortabel. Ich dagegen war froh über mein leichtes Carbon Hardtail von Silverback.

In Richtung Wertach ging es hoch zur Reuterwanne. Von dort aus über den Edelsberg zum Alspitz und Hündeleskopf. Eigentlich wollten wir im Sportheim Böck einen Kaiserschmarrn essen, aber da dort unendlich viele Menschen waren, sind wir weiter gefahren.

Mit dem Mountainbike im Allgäu - wunderschöner Blick auf die Alpen im Fahrradurlaub

Tipp: Fahre am besten nicht direkt an Bergbahnen vorbei, denn da sind immer sehr viele Menschen.

Letztendlich gab es beim Waldseilgarten Höllschlucht noch ein Stück Kuchen, bevor es wieder in Richtung Hotel ging.

Mountainbike Urlaub im Explorer-Hotel  Neuschwanstein in Nesselwang

Abends sind wir wieder in Nesselwang essen gegangen. Dieses Mal italienisch in der Pizzeria Il Borgo. Auch sehr lecker!

Tag 3: Hotelwechsel von Nesselwang nach Oberstdorf

Am dritten Tag stand der Hotelwechsel auf dem Plan. Moe fuhr mit dem Auto nach Oberstdorf, ich mit dem Rad. Ein paar Minuten vor meiner Abfahrt verabredete ich mich spontan mit einer Instagram-Followerin. Diana war an diesem Tag auch allein mit dem MTB unterwegs und startete 4 km entfernt von mir. Sie begleitete mich bis nach Sonthofen und zeigte mir einen wunderschönen Weg über das Wertacher Hörnle. Oben auf dem Berg haben wir noch eine Spezi-Pause auf der Alm gemacht.

Radfahren im Allgäu - Mädels auf dem MTB

Wir hatten ein wahnsinnigen Ausblick über das Tal. Eine Radfahrt mit Locals lohnt sich immer!

Ausblick vom Wertacher Hörnle mit dem Mountainbike in den Allgäuer Alpen - Erfahrungsbericht

Runter ging es wieder in Richtung Oberjoch. Dort fuhren wir die alte Jochstraße runter über Bad Hindelang nach Sonthofen. Wunderschön! Ab Sonthofen ging es allein weiter auf dem Illerradweg in Richtung Explorer-Hotel. Das letzte Stück war zwar flach, aber auch richtig schön direkt neben dem Fluss entlang.

Illerradweg mit dem Mountainbike - Silverback Superspeed SBC

Das Explorer Hotel Oberstdorf liegt zwischen Oberstdorf und Fischen im Allgäu direkt am Fluss. Moe wartete bereits auf mich. Er war in der Zwischenzeit an der Breitachklamm beim Wandern.

Angekommen im Explorer Hotel Oberstdorf mit dem Mountainbike

Nachdem wir mein MTB verstaut hatten, ging es nach Fischen zum Essen. Da das Explorer Hotel in Oberstdorf etwas außerhalb liegt, mussten wir mit dem Auto in die Stadt fahren. Direkt neben dem Hotel ist zwar der McDonalds, aber das ist jetzt nicht unbedingt das, was ich im Sporturlaub jeden Abend essen möchte. 😀

Beim Gaisbock gab es wieder wunderbar deftiges Essen. Die Gaststätte ist definitiv einen Besuch wert.

Bikeurlaub = Genussurlaub - Essen im  Gaisbock Fischen

Nachdem unsere Mägen wieder gefüllt waren, konnten wir auch endlich im Hotel einchecken. Das Explorer Hotel in Oberstdorf besteht aus 2 Gebäuden. Da wir leider nicht im Hauptgebäude untergebracht waren, mussten wir immer zwischen den Gebäuden wechseln.

Zimmer im Explorer-Hotel Oberstdorf

Das Zimmer war fast exakt gleich wie im anderen Hotel. Wir haben uns direkt zu Hause gefühlt. Abends haben wir noch den Sportraum im Hotel ausprobiert. Neben 3 Cardiogeräten gab es ein Multifunktionsgerät fürs Krafttraining. Ein paar Hanteln wären hier noch schick gewesen. Ansonsten vollkommen ausreichend für Wanderer und Radfahrer, welche die Zielgruppe des Hotels bilden.

Tag 4: Ein nicht ganz so perfekter Lunch Ride

So habe ich meine Strava Fahrt getauft. Nach dem Frühstück ging es wieder auf die Bikes. Moe wieder mit Motor, ich wieder ohne Motor. Die Strecke hatte ich dieses Mal auch bei Outdooractive gefunden.

Hier geht’s zur Tour

Angebot
Oberstdorf Ausblick in die Allgäuer Alpen - Unterwegs mit dem Fahrrad im Urlaub

Gleich zu Beginn ging es innerhalb von 4 km knapp 500 hm nach oben am Söllereck. Das war schon ganz schön hart mit meinem 34er Kettenblatt vorne. An dem Tag war es auch ziemlich heiß und ich war richtig froh, als wir oben an einer Alm vorbeikamen. Nach einem Glas Limo ging es weiter, den Kamm entlang.

Zum Beitrag: Radfahren bei Hitze

Limo auf der Alm beim Mountainbiken

Als es wieder nach unten ging, waren wir in einem anderen Land. In Österreich. Genauer gesagt im Kleinwalsertal. Dann kam ein Wanderweg. Moe schoss wie immer los, während ich mich vorsichtig an die Abfahrten ran tastete. Als ich unten ankam, sah ich ihn schon stehen. Mit einem Platten.

Platten am E-Bike, Reifenwechsel beim Fahrradurlaub im Allgäu

Als wir den Schlauch wechseln wollten, stellten wir fest, dass uns ein Rennrad Schlauch verkauft wurde zwei Tage vorher. Also fuhr ich mit meinem Bike wieder zurück in die Stadt und besorgte einen passenden Schlauch. Beim Schlauch-Wechsel entdeckten wir dann ein Loch im Mantel. Wir waren uns einig, die Tour nicht zu Ende zu fahren, sondern den schnellsten Weg zurück zum Hotel zu nehmen.

Mein Fahrradcomputer navigierte uns dann wieder zurück. Der Rückweg war auch sehr schön, bis auf eine kleine Schiebepassage. Dort trafen wir dann direkt Menschen, die mein Fahrrad gefeiert haben. Silverback ist für viele Radler unbekannt und ich freue mich jedes Mal wie ein Schneekönig, wenn mir jemand zuruft „Ahhh die fährt ja ein Silverback, cool!“. 🙂

Nach 30 km und 800 hm waren wir dann auch wieder am Hotel. Um den Platten zu vergessen habe ich uns an einem ganz besonderen Ort einen Tisch reserviert. Auf der Alpe Dornach.

Tolles Essen, einen großartigen Ausblick und gutes Bier. Ein perfekter Abend! Die Käsesuppe ist übrigens ein Traum.

Kleines Fazit zum Mountainbike Urlaub in den Allgäuer Alpen

Wir kommen wieder! Das Allgäu ist so schön und vielseitig, dass man wochenlang neue Strecken mit dem Fahrrad erkunden könnte. Alles in allem war unser Urlaub sehr sportlich und abends bin ich immer sehr zufrieden ins Bett gefallen.

Mountainbiken in den Allgäuer Alpen - Erfahrungsbericht vom Fahrradurlaub

Die Explorer-Hotels waren definitiv die richtigen für diese Art von Urlaub. Konkret hat mir aber das Hotel in Nesselwang besser gefallen, als das in Oberstdorf, wegen der Lage. In Oberstdorf ist das Hotel eben außerhalb und direkt an einer dicht befahrenen Straße. Die Landschaft darum herum ist allerdings großartig!

Auch das Radfahren hat mir mega viel Spaß gemacht und das, obwohl Moe mich mit einem E-Bike begleitet hat. Ich hatte Anfangs bedenken, dass ich zu schnell fahre und mich von seiner Geschwindigkeit mitreisen lasse. Aber diese Bedenken wurden nicht bestätigt.

Und doch freue ich mich schon wieder darauf, wenn wir beide zusammen ohne Motor fahren können.

Bis bald,

deine Lisa. <3

Mit dem MTB im Allgäu unterwegs
  • (*) Affiliatelink

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um mir anonym dein Feedback zu hinterlassen.

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Danke für deine Rückmeldung!

Folge mir gerne in den sozialen Netzwerken. 🙂

Mithilfe deines Feedbacks kann ich den Beitrag besser machen!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen.

Letzte Aktualisierung am 29.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Interessante Beiträge für DICH

1 Kommentar

  • Antworten
    Ralf
    1. September 2020 at 11:18

    Hallo Lisa,

    ich bin der Wanderer, der Silverback auf eurer Pannentour im Kleinwalsertal erkannt hatte.
    Und ja, ich habe mir Deinen Blog im Kopf gespeichert und nun auch angesehen. Sehr schön, muß ich sagen 👍!
    Mach weiter so.
    Viel Spaß weiterhin auf hoffentlich schönen Trails 🚵‍♀️ wünschen Dir

    Ralf & Regina 👫 aus Nürtingen

  • Antworten

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Dieser Blog sammelt mit Google Analytics Informationen, um besser zu werden. Falls du das nicht möchtest, kannst du dich gerne hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.
    %d Bloggern gefällt das: