0

Kleidung aussortieren und online verkaufen – Tipps und Erfahrungen

Kleidung aussortieren und ausmisten und online verkaufen auf verschiedenen Plattformen. Tipps und Tricks + Erfahrungen.

Kleidung aussortieren ist befreiend und kann richtig Spaß machen. Ich persönlich mache das regelmäßig und verkaufe oft auch die aussortierte Kleidung online auf verschiedenen Plattformen. In diesem Beitrag findest du eine kleine Anleitung zum Aussortieren und zum Verkaufen der aussortierten Kleidung.

Besonders nach meiner großen Abnahme war das aussortieren und weiterverkaufen meiner Kleidung ein großes Fest!

Kleidung aussortieren – Wie starte ich am besten beim Ausmisten?

Richtig ausmisten ins eine Wissenschaft für sich. Es gibt viele verschiedene Formate, Systeme und Weisheiten. Ich habe wirklich schon viel darüber gelesen und mir einige Youtube Videos dazu angeschaut. Wo ich letztendlich hängen geblieben bin, sind die Ansätze von „Magic Cleaning“* und „Nur was ich mag“.

Letztendlich gehe ich beim Kleider aussortieren folgender Maßen vor:

  • Ich nehme alle Klamotten einer Kategorie aus den Schränken und Schubladen und werfe sie auf einen großen Haufen.
  • Dann nehme ich jedes Kleidungsstück in die Hand, probiere es an und entscheide dann, ob ich es behalten möchte.
  • Bei jedem Kleidungsstück stelle ich mir die Frage, ob es mich glücklich macht. Das klingt erst einmal lächerlich, ist aber ziemlich effektiv. Denn wenn es unbequem ist, oder nicht richtig passt, dann kann es mich nicht glücklich machen.
  • Was ich behalten möchte, kommt wieder in den Schrank zurück. Was ich aussortiert habe, kommt auf einen separaten Stapel.
Kleidungs aussortieren und ausmisten - Tipps und Erfahrungen

Wenn du jedes Kleidungsstück separat bewerten kannst, hast du die Möglichkeit die Vor- und Nachteile jedes einzelnen Kleidungsstückes zu sehen. Oft passiert es mir, dass ich ein Kleidungsstück an für sich auch gut finde, aber es mit ein paar anderen Eigenschaften besser finden würde. Zum Beispiel ein Lieblingspullover der zu klein geworden ist. Dann sortiere ich dieses Kleidungsstück auch konsequent aus, schaue im Gegenzug aber, dass ich einen guten Ersatz finde.

Wenn Lieblingsteile nicht mehr tragbar sind, findest du oft im Internet diese Teile nochmals gebraucht in einem besseren Zustand.

Sei beim Aussortieren ruhig konsequent. Kein „vielleicht ziehe ich es ja noch einmal an“ oder „eine letzte Chance bekommt es“. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nie passieren wird. Oft sind es Kleidungsstücke, welche man fast nie getragen hat, aber unbedingt haben musste. Dann denkt man über den Preis nach und möchte sie behalten. Doch da muss man konsequent sein und auch daraus lernen. Nach einigen schmerzhaften Aussortier-Aktionen bin ich inzwischen viel wählerischer beim Einkaufen. Ich kaufe es nur noch, wenn ich es auch explizit brauche!

Was tun mit den aussortierten Klamotten?

Mit deinen aussortierten Klamotten kannst du verschiedene Dinge machen:

  • Wegwerfen
  • Verschenken
  • Spenden
  • Verkaufen

Weggeworfen werden bei mir wirklich nur Dinge, die kaputt sind. Hin und wieder verschenke und spende ich auch Kleidung. Aber zum größten Teil verkaufe ich diese im Internet weiter, sofern diese noch gut erhalten sind. Warum? Weil ich selbst ein großer Fan von Secondhand bin. In meinem Schrank sind locker 80-90% der Klamotten Secondhand. Also fast alles! Nicht nur, weil ich als Schwabe gerne spare, sondern, weil man da auch ganze besondere Kleidung findet, die so aktuell nicht in den Läden zu finden ist. Bei Secondhand findet man einfach richtige Lieblingsstücke.

Wie du alte Klamotten wegwirfst, verschenkst oder spendest, weißt du ja sicher. In diesem Beitrag möchte ich dir Tipps geben, wie du die aussortieren Klamotten online weitergeben kannst.

Online aussortierte Kleidung verkaufen

Um online aussortierte Kleidung zu verkaufen nutze ich persönlich verschiedene Portale:

Jedes Portal bringt seine Eigenheiten mit sich und spricht auch eine andere Zielgruppe an. Es gibt noch andere Plattformen und Portale, um online gebrauchte oder neue Kleidung zu verkaufen. Ich möchte dir die vier Portale, die ich nutze, etwas genauer vorstellen.

Hochwertige Kleidung auf Mädchenflohmarkt verkaufen

Wenn ich wirklich hochwertige Klamotten habe, die ich nicht verramschen möchte, dann schicke ich diese direkt zu Mädchenflohmarkt. Diese bieten einen Concierge Service an, fotografieren deine Klamotten hochwertig ab und kümmern sich um den Versand und die Bezahlung. Mit etwas Geduld werden beim Concierge Service fast alle Klamotten ohne eigenen Aufwand verkauft. Ich habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht. Allerdings muss man für diese Dienstleistung auch ein paar Prozent des Kauf-Preises abdrücken. Alternativ kannst du gegen eine kleinere Provision deine Klamotten auch selbst einstellen.

Wenn du Artikel selbst einstellst, kümmert sich Mädchenflohmarkt sogar um das Versandlabel. Du musst es lediglich ausdrucken und zum Versanddienstleister bringen. So musst du nicht selbst ausrechnen, wie viel Versand du nehmen musst.

Vorteile Mädchenflohmarkt
  • Man kann oft höhere Preise erzielen
  • Kein Aufwand mit dem Concierge Service
  • Tolle, übersichtliche Website
  • Mädchenflohmarkt stell Versandlabel zur Verfügung
  • Kein Risiko beim Kauf oder Verkauf
Nachteile Mädchenflohmarkt
  • Provision für verkaufte Artikel

Aussortierte Kleidung bei Kleiderkreisel verkaufen oder tauschen

Kleiderkreisel ist eine wirklich sehr große Plattform zum Kaufen und Verkaufen aussortierter Kleidung. Inzwischen sind auf Kleiderkreisel auch einige Männer zu finden. Eine Besonderheit die Kleiderkreisel bietet, ist das Tauschen von Kleidung. Das habe ich früher auch schon oft genutzt. Inzwischen nutze ich es aber kaum noch, weil ich oft nur bestimmte Dinge suche, die beim Tauschpartner oft nicht vorhanden sind. Aber ansonsten wirklich eine tolle Möglichkeit!

Mein Kleiderkreisel-Profil findest du hier.

Bei Kleiderkreisel treiben sich viele Menschen rum, die gerne Schnäppchen machen. Günstige Kleidung gibt es im Überfluss. Wenn du etwas Hochwertigeres anbieten möchtest, wird das schon auch verkauft… du benötigst oft aber auch viel Geduld. Im Gegensatz zu Mädchenflohmarkt kommunizierst du hier mit den Käufern direkt. Kaufinteressenten schreiben dich an und verhandeln. Es gibt auch die Möglichkeit für einen Direktkauf, welche aber selten genutzt wird. Bei Kleiderkreisel kümmerst du dich selbst um den Versand. Wenn du das schon ein paar mal gemacht hast, ist das aber kein Hexenwerk mehr. Dazu komme ich aber später noch.

Bei Kleiderkreisel ist das Verkaufen und Kaufen von Kleidung übrigens kostenlos. Außerdem gibt es auf der Plattform ein Bewertungssystem, bei dem du die Qualität von Käufer und Verkäufer abchecken kannst. Leider treiben sich auf dieser Plattform hin und wieder Betrüger rum. Durch das Bewertungssystem können diese aber recht gut aussortiert werden.

Vorteile Kleiderkreisel
  • Einfache Website
  • Große Community
  • Kostenlos
Nachteile Kleiderkreisel
  • Viel Konkurrenz und damit oft geringe Sichtbarkeit von Artikeln

Gebrauchte Kleidung bei ebay Kleinanzeigen verkaufen

Bei ebay Kleinanzeigen kann man alles verkaufen – selbstverständlich auch Kleidung. Die App/Website ist sehr minimalistisch und bietet kaum Auswahl und Filtermöglichkeiten. Dafür funktioniert das Einstellen umso schneller. Der Verkauf von Kleidung ist auf ebay Kleinanzeigen kostenlos. Allerdings muss man sich hier um alles selbst kümmern, innerhalb des Nachrichtenaustausches mit dem Interessenten.

Ebay Kleinanzeigen ist wirklich nur etwas für Menschen mit guten Nerven und viel Geduld. Auf dieser Plattform tummeln sich wirklich die verrücktesten Menschen und ich habe da schon einiges mitgemacht. Wenn du ein dickes Fell hast, kannst du aber auch hier gut deine Kleiderschrank-Schätze verkaufen. Egal ob per Abholung oder Versand.

Leider gibt es bei ebay Kleinanzeigen kein gutes Bewertungssystem, wodurch du Betrüger entlarven kannst. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte hier die Abholung bevorzugen.

Vorteile ebay Kleinanzeigen
  • Einfach und unkompliziert
  • Kostenlos
Nachteile ebay Kleinanzeigen
  • Dickes Fell und viel Geduld benötigt
  • Kein gutes Bewertungssystem

Aussortierte Klamotten bei ebay verkaufen

Was bei ebay eingestellt wird, wird immer verkauft. Irgendwann. Das ist meine Erfahrung. Selbst für die verrücktesten Dinge finden sich auf diesem großen online Flohmarkt Abnehmer.

Durch Auktionen kannst du viel Aufmerksamkeit schaffen, im schlechtesten Fall aber auch nur wenig Geld verdienen. Wenn du Dinge einfach los Haben möchtest, ist ebay die ideale Plattform dafür. Du kannst hier selbstverständlich auch Wunschpreise erzielen und ohne Auktion verkaufen – dies erfordert oft aber viel Geduld und Zeit.

Für verkaufte Artikel fallen Provisionen für Käufer an. Manchmal gibt es hier aber auch Aktionstage, die sich für Verkäufer wirklich lohnen.

Vorteile ebay
  • Großer Markt
  • Viel Sicherheit
Nachteile ebay
  • Oft geringer Gewinn
  • Provision pro verkaufter Artikel

Anleitung: So verkaufst du online aussortierte Kleidung

Da ich inzwischen wirklich schon viel Kleidung online verkauft habe, kann ich dir ein paar Tipps geben, die beim Online-Verkauf wichtig sind.

Gute Fotos sind das A und O

  • Mache Fotos bei Tageslicht ohne Blitz
  • Achte auf einen neutralen Hintergrund
  • Versuche wie ein Käufer zu denken

Ich habe mir vor ein paar Jahren günstig eine Puppe ersteigert, die ich nutze, um Fotos von meiner Kleidung zu machen. Das sieht gleich viel professioneller aus und der Interessent kann sich besser vorstellen, wie die Kleidung ausfällt. Alternativ kannst du auch Tragebilder (selbstverständlich auch ohne Kopf) machen.

Wenn dies nicht möglich ist, kannst du die Kleidung auch auf dem Boden ausgebreitet oder an einem Bügel hängend fotografieren. Für letzteres habe ich eine Kleiderstange vor einem neutralen Hintergrund. Du kannst alternativ auch einen Nagel in der Wand nutzen (zum Beispiel von einem Bild) und dort den Kleiderbügel aufhängen. Wenn du mal den richtigen Ort für Fotos gefunden hast, geht das wirklich ganz fix.

Beschreib deinen Artikel ehrlich und genau

Mit einer ordentlichen Beschreibung kann sich der Interessent den Zustand des Artikels viel besser vorstellen. Folgende Fragen sollten in der Beschreibung geklärt werden:

  • Wie alt ist der Artikel?
  • Wie oft wurde er getragen?
  • Wie ist der Zustand?
  • Hat der Artikel Eigenheiten oder Makel?
  • Ist er passgenau? (Eventuell auch Maße)
  • Aus welchem Material ist er?
  • Nichtraucherhaushalt?
  • Haustiere?

Stelle den Artikel zu einem fairen Preis online

Hier schaue ich immer, was andere für ähnliche Artikel verlangen. Sollte dein Preis zu hoch sein, kannst du ihn natürlich immer noch reduzieren mit der Zeit.

Bezahlung und Versand

Bei manchen Plattformen musst du dich um die Bezahlung und den Versand selbstständig kümmern. Wichtig ist hierbei:

  • Gibt deine Kontodaten erst nach Erhalt der Käuferadresse raus!
  • Versende erst nach Erhalt der Bezahlung!
  • Wenn du Zweifel hast, nutze Paypal und einen versicherten Versand!

Zum Thema Versand und Versandkosten, gibt es auf im Kleiderkreisel Forum (du musst dich nicht anmelden, um das lesen zu können) einen großartigen Beitrag. Hier findest du ihn.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag deine Aussortier-Lust gesteigert habe. Solltest du noch Fragen haben, darfst du dich gerne bei mir melden.

Bis bald,

deine Lisa

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um mir anonym dein Feedback zu hinterlassen.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Danke für deine Rückmeldung!

Folge mir gerne in den sozialen Netzwerken. 🙂

Mithilfe deines Feedbacks kann ich den Beitrag besser machen!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen.

Interessante Beiträge für DICH

Kein Kommentar vorhanden. Geb gerne deinen Senf dazu!

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dieser Blog sammelt mit Google Analytics Informationen, um besser zu werden. Falls du das nicht möchtest, kannst du dich gerne hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.
%d Bloggern gefällt das: