0

Radfahren im Herbst – Die richtige Kleidung und Ausrüstung

Radfahren im Herbst Kleidung Ausrüstung

Radfahren im Herbst bringt einige Besonderheiten mit sich. Doch mit der richtigen Kleidung und Ausrüstung sollte der Herbst kein Hindernis für Radfahrer sein.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung für Produkte, welche ich wirklich gerne nutze und mit einem gutem Gewissen weiter empfehlen kann. Die Produkte wurden selbst gekauft oder zur Verfügung gestellt. Außerdem enthält dieser Beitrag Affiliatelinks, welche gekennzeichnet (*) sind.

Der Herbst ist da! Völlig unvorbereitet hat er mich letztens bei meinem Training auf dem Fahrrad getroffen. Plötzlich lag überall auf den Radwegen rutschiges Laub, das Wetter wurde ziemlich unbeständig und Abends wurde es schneller als erwartet dunkel.

Das passiert mir jedes Jahr, dass ich vom Herbst überrumpelt werde. Jedes Jahr muss ich einmal richtig schnell mit dem Rad nach Hause fahren, weil ich kein Licht dabei habe und längere Tage gewohnt bin. Jedes Jahr fängt es mich nach kurzer Zeit auf dem Rad an zu frieren, obwohl ich bei Sonnenschein losgefahren bin. Jedes Jahr das gleiche Drama.

Doch dann, wenn ich mich damit abgefunden habe, dass jetzt Herbst ist, macht es wieder richtig Spaß auf dem Rad! Ich genieße die herbstliche Landschaft, das milde Wetter und vor allem die Freiheiten auf dem Rad. Im Herbst fahre ich meine letzten Wettkämpfe und dann gönne ich mir erst einmal eine Trainingspause. Dann gibt es nur noch Spaßfahrten und Genussrunden. Ganz ohne Plan.

In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du sicher mit dem Fahrrad durch den Herbst fährst.

#1 Nutze jeden Herbsttag – egal ob bei Sonnenschein oder Regen

Ich kann dir versichern, dass du im Herbst wirklich viel auf dem Fahrrad erleben kannst. Sobald du dich aufs Fahrrad getraut hast, geht die Reise los. Der Herbst hat viele Facetten und darum solltest du ihn auch ausgiebig nutzen.

Denn bald kommt der Winter. Bald ist es kälter, dunkler und gefährlicher. Und dann wirst du es sicher bereuen, den Herbst nicht richtig genutzt zu haben.

#2 Mache dein Fahrrad bereit für den Herbst

Es macht Sinn, dein Fahrrad im Herbst an die Wetterbedingungen anzupassen. Ich werde nach meinem letzten Wettkampf Ende Oktober auf mein Winterrad umsteigen. Das hat breitere Reifen mit einem gröberen Profil.

Außerdem habe ich es mit einseitigen Klickpedalen ausgestattet, so dass ich in bestimmten Situationen auch ausgeklickt fahren kann. Alternativ sind auch gute, rutschfeste Flatpedals sehr zu empfehlen.

* *

Ich empfehle dir auch dein Fahrrad im Herbst weiterhin regelmäßig zu reinigen, pflegen und zu kontrollieren. Abgefahrene Bremsen oder Reifen können im Herbst zu bösen Überraschungen führen. Außerdem können Nässe, Schmutz oder sogar Streusalz dein Fahrrad unglücklich machen.

Tipp: Mit weniger Reifendruck hast du mehr Auflagefläche und somit auch mehr Stabilität und Halt auf rutschigem Untergrund.

#3 Die richtige Kleidung für deine Radfahrt im Herbst

Da im Herbst das Wetter sehr verschieden sein kann, möchte ich dir ein paar meiner Outfits vorstellen. Was alle 3 Outfits gemeinsam haben, sind lange Handschuhe* und normale Radschuhe.

Fahrrad – Herbstoutfit 1: Kurz, kurz mit Windbreaker im Gepäck

Kurz, kurz (oben kurzärmlig, unten kurze Hose) zu fahren ist im Herbst wirklich nur noch selten möglich. Und wenn es dann doch mal so warm ist, dass ich im kurzen Trikot aufs Fahrrad sitze, habe ich trotzdem noch einen Windbreaker im Gepäck, welchen ich in meinem Trinkrucksack* oder leichten Turnbeutel* verstaue.

Mein Windbreaker von Gonso lässt sich sowohl ärmellos, als auch langärmlig fahren. Oft ziehe ich den ärmellosen Windbreaker gleich zu Beginn an. Sobald das Wetter im Laufe der Radtour kälter wird, mache ich die Ärmel mit einem Reißverschluss fest. Die Windjacke finde ich wirklich ultra praktisch!

Fahrrad – Herbstoutfit 2: Kurzarmtrikot, Windbreaker, Dreiviertelhose und lange Socken

Eines meiner liebsten Outfits im Herbst. Eine Radhose*, die bis zu den Knien geht und knielange Socken* dazu. Sollte es doch mal zu warm werden, können die Socken auch nach unten gestreift werden und die Knie sind dennoch gut geschützt. An milderen und feuchteren Tagen oder bei Nebel ziehe ich gerne noch eine kurze Überhose drüber.

Fahrrad – Herbstoutfit 3: Lange Thermohose und langärmliges Trikot

An kühleren, trockenen Tagen greife ich schon zur langen Thermohose. Ich trage gerne eine flexible Leggings mit Polstereinsatz. Das Langarmtrikot auf dem Bild ist etwas wärmer und perfekt für solche Wetterbedingungen geeignet.

Diese Outfits passen zu den meisten herbstlichen Tagen. Sollte es regnen, trage ich spezielle Regenkleidung. Über das Radfahren im Regen habe ich jedoch einen separaten Beitrag geschrieben.

An richtig kalten Herbsttagen packe ich auch schon mal gerne meine Winterausrüstung aus, über welche ich hier berichtet habe.

#4 Sicherheit beim Radfahren im Herbst

Nebel, Dunkelheit und Nässe sorgen oft für eine schlechte Sichtbarkeit auf dem Rad. Aus diesem Grund empfehle ich dir immer ein Licht am Rad zu haben. Dann musst du auch nicht schnell nach Hause hetzen, wenn es mal schneller dunkel wird.

Im Herbst und Winter nutze ich zudem Speichenreflektoren* für eine bessere Sichtbarkeit.

Wenn ich bei Dunkelheit fahre, ziehe ich gerne eine Warnweste an und nutze einen Helm* mit Helmlicht auf der Rückseite.

Wie schon oben erwähnt nutze ich den Herbst für Spaß- und Genussfahrten. Im Herbst bin ich nicht mehr im Rennmodus und daher nehme ich auch gerne mal das Tempo raus.

Mich hat es letzten Herbst schon einmal hingelegt, als ich mit zu viel Geschwindigkeit auf eine nasse Holzbrücke abgebogen bin. Das muss ich nicht noch einmal haben. 😉

#5 Achte auf deine Gesundheit

So ein Wetterumschwung ist immer sehr kritisch für die Gesundheit. Viele werden im Herbst krank, wenn die Temperaturen plötzlich kälter werden. Ich selbst habe damit auch meine Probleme.

Am besten springst du nach jeder Radfahrt direkt unter der Dusche. Wer erst mal im verschwitzten Zustand noch Strava checkt und isst, riskiert eine dicke Erkältung. Auf dem Blog von TRI IT FIT findest du tolle Tipps zum Thema „Training während einer Erkältung“.

Bleib gesund und bis bald,

deine Lisa. <3

*(Affiliatelink)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: