Abnehmen ohne Diät – wie du erfolgreich schlank wirst!

abnehmen ohne diät und erfolgreich schlank werden

Hinweise: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für Produkte, welche ich toll finde und selbst gekauft habe. Dies muss ich aus rechtlichen Gründen erwähnen. Dieser Blogbeitrag wurde nicht für Veganer verfasst.

Fast jeder von uns hat schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre ein paar Kilo leichter zu sein. Abzunehmen und das am Besten ohne groß zu verzichten. Ich habe selbst vor etwa 3 Jahren erfolgreich über 10 Kilo abgenommen und konnte schon meine eigenen Erfahrungen mit dem Abnehmen sammeln.

Heutzutage versprechen viele Diäten große Erfolge in relativ kurzen Zeiträumen.

schlank werden abnehmen ohne diät

Die Nachteile einer Diät

Einiger dieser Diäten bauen hauptsächlich auf einer Lebensmittelgruppe auf und sind ziemlich einseitig. Dies erhöht die Gefahr einer Unterversorgung verschiedener Vitaminen, Mineralien oder anderen wichtigen Nährstoffen. [1]

Je länger so eine einseitige Diät durchgezogen, desto mehr Schaden kann diese auch anrichten.

Je weniger Abwechslung auf dem Teller, desto größer ist die Gefahr von Mangelerscheinungen.

Nimmt man innerhalb einer Diät zu wenig Kalorien zu sich, gewöhnt sich der Körper daran und es kommt zu Einschränkungen.

Vielleicht interessant für dich: KAPUTTER ODER EINGESCHLAFENER STOFFWECHSEL | PROBLEME BEIM ABNEHMEN


Gibt es bei einer Diät kein angepasstes Sportprogramm, besteht die Gefahr neben dem Körperfett auch Muskulatur zu verlieren.

Oft wollen Menschen eine schnelle und kurze Anleitung zum Abnehmen, welche sie als Diät bezeichnen. Dabei vergessen Sie oft sich zu informieren und schaden somit ihrem Körper.

Wie definiert man eine Diät?

Bevor ich dir erkläre, wie du am Besten Abnehmen kannst, möchte ich dir zuerst erklären was eine Diät überhaupt ist.

Unter einer Diät versteht man oft eine „spezielle Ernährung“ oder eine „Schlankheitskur“. [2] Dabei wird grundsätzlich unterschieden, ob die Diät an eine Krankheit angepasst oder zur Reduktion von Körpergewicht vorgesehen ist. Wer auf Diät ist, verfolgt also nicht grundsätzlich das Ziel abzunehmen – auch wenn die Medien es uns immer wieder gerne so verkaufen. In diesem Beitrag spreche ich im Zusammenhang von einer Diät immer von einer Reduktionsdiät.

Wie nimmt man denn ohne Diät ab?

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du auch ohne eine vorgefertigte Diät deine Kilos purzeln lassen kannst. Letztendlich kann man sich darüber streiten, ob meine Tipps auch irgendwie mit einer Diät in Verbindung gebracht werden können. Das ist Ansichtssache. Für mich ist das keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Denn du kannst nur langfristig Abnehmen, wenn du Gewohnheiten auf Dauer und nicht nur temporär änderst. Und welche Änderungen du vornehmen solltest, um erfolgreich abzunehmen verrate ich dir jetzt.

Tipp 1 | Ernähre dich gesund und ausgewogen!

Was ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung? Ist alles, was als gesund beworben wird auch wirklich gesund und kannst du davon so viel essen wie du möchtest? Die Antwort lautet schlicht und einfach „nein“!

Nimm 3-5 Mahlzeiten täglich zu dir. Je mehr Mahlzeiten, desto kleiner sollten sie ausfallen. Fange morgens mit dem Frühstück an und ende mit einem Abendessen. Warte idealerweise 30 Minuten nach dem Abendessen mit dem Schlafen gehen.

Ich habe dir eine kleine Infografik erstellt, in der du auf einen Blick sehen kannst, was auf deinen Teller bei jeder Mahlzeit gehören sollte.

abnehmen schlankwerden gesunde ernährung telleraufteilung infografik

Hier noch ein paar Anmerkungen zu meiner Infografik:

  • Die Kohlenhydrate sollten vor allem langkettig sein, da diese ballaststoffreicher sind und länger satt machen. Ideal wären zum Beispiel Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Reis, Kartoffeln oder Haferflocken.
  • Beim Protein sollte es sich vorzugsweise um tierisches Eiweiß handeln. Mehr Infos zum Thema Protein findest du auch hier.
  • Beim Gemüse kannst du dich austoben. Wichtig ist, dass du abwechslungsreich isst.
  • Mit guten Fetten sind die ungesättigten Fettsäuren gemeint, welche zum Beispiel in Olivenöl oder Lachs stecken. [3]
  • Um einen Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen festzustellen, empfehle ich dir in regelmäßigen Abständen beim Arzt ein großes Blutbild anzufordern. So kannst du deine Ernährung überwachen und bei Bedarf anpassen.
  • Zucker und Geschmacksverstärker befinden sich inzwischen in fast allen fertigen Lebensmitteln. Daher solltest du bei jedem Einkauf die Inhaltsstoffe durchlesen und dann entscheiden, ob du das Produkt wirklich kaufen möchtest. Hier findest du eine Liste mit allen gängigen Zusatzstoffen.

Tipp 2 | Koche selbst!

Wenn du ungesunden Lebensmitteln aus dem Weg gehen und wissen möchtest, was du wirklich auf dem Teller hast, kommst du um’s kochen fast nicht herum. Darum empfehle ich dir selbst an den Herd zu stehen, so dass du ein besseres Gefühl für deinen Tellerinhalt bekommst. Wenn du nicht so viel Zeit zum kochen hast, habe ich dir hier auch 10 Tipps, wie du besser vorkochen kannst.

Tipp 3 | Vergiss das Trinken nicht!

Trinken ist nicht nur gesund, sondern auch wichtig beim Abnehmen. Warum dich trinken beim Abnehmen unterstützt, erfährst du hier.

Rheinfels Quelle Mineralwasser beim Abnehmen

Versuche am besten pi mal Daumen 3 Liter pro Tag zu trinken. Diese Menge schwankt allerdings je nach Aktivitätsgrad. Hier bekommst du 10 Tipps, wie du mehr trinken kannst.

Tipp 4 | Bewege dich!

Ja, abnehmen ohne Sport funktioniert. Das haben uns schon viele bewiesen. Die Frage ist, ob du das auch wirklich willst? Langfristig gesehen hilft dir Sport beim Abnehmen sehr. Durch gezieltes Training verhinderst du einen Muskelverlust und deine Muskeln sind wirklich wichtig beim Abnehmen. Führst du deinem Körper nicht genügend Protein zu und trainierst deine Muskeln nicht regelmäßig, macht sich dein Körper in der Reduktionsdiät nicht nur am Körperfett, sondern auch an der Muskelmasse zu schaffen.

abnehmen kraftsport tipps ohne diät

Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Kalorien verbrennst du in der Ruhe. Das soll jetzt nicht heißen, dass du wie ein Bodybuilder trainieren sollst. Für den Anfang reicht es, wenn du 1-2 Mal die Woche ein Ganzkörpertraining absolvierst. Steigern kannst du dich immer noch. So ein Ganzkörpertraining kannst du sowohl zuhause vor dem Fernsehr als auch draußen oder im Fitnessstudio ausführen.

abnehmen tipps ausdauersport

Um zusätzlich Kalorien zu verbrennen eignet sich Ausdauersport sehr gut. Hier gilt genau wie beim Kraftsport: Klein Anfangen und groß rauskommen!

Tipp 5 | Erhole dich!

„Schlank im Schlaf“ – so lautet eine neumodische Diät aus Frauenzeitschriften. Doch so falsch ist dieser Ansatz gar nicht. Da nachts der Insulinspiegel ziemlich niedrig ist, greift der Körper vorwiegend zur Energiegewinnung auf die Fettreserven zu. [4]

Ein weiterer Vorteil von genügend Schlaf ist, dass dein Körper am nächsten Tag fitter für körperliche Aktivitäten ist.

schlank werden abnehmen ohne diät

Doch zu Erholung zählt nicht nur Schlaf, sondern auch die psychische Erholung. Daher solltest du Stress vermeiden und deinem Körper hin und wieder etwas gutes tun. Ich zum Beispiel gönne ich mir immer mal wieder eine Massage oder einen Saunabesuch. Das tut gut, entspannt und gibt mir Kraft für neue Aufgaben.

Tipp 6 | Setze realistische Ziele und belohne dich!

Belohnungen sind wichtig für den Kopf und deine mentale Stärke. Darum setze dir Ziele und und belohne dich beim erreichen dieser Ziele.

Damals als ich abgenommen habe, hat mir mein Freund pro verlorene 2 Kilo ein paar Schuhe gekauft. Das war natürlich ein großer Ansporn! Ich selbst habe mich zusätzlich noch mit neuer Kleidung und Entspannung belohnt.

abnehmen schlank werden belohnungen

Einmal die Woche habe ich mich mit einem Cheatday belohnt, an dem ich alles essen durfte, was ich wollte. Auch das hat gut getan.

Wenn du dir Ziele setzt, dann achte darauf, dass diese realistisch sind! Ich kenne viele Menschen die enttäuscht über das Abnehmergebnis waren und sich somit demotivieren ließen. Aber beim Abnehmen ist es normal, dass man nicht jede Woche konstant 1kg verliert. Beim Abnehmen ist es normal, dass es auch Stillstände und Zunahmen gibt. Überleg dir mal, wie lange du gebraucht hast zum Zunehmen und in welcher Zeit du das Gewicht wieder abnehmen möchtest. Sei realistisch! Bei ca. 500g Gewichtsverlust die Woche spricht man noch von einer gesunden und realistischen Abnahme. Alles darüber hinaus ist möglich, aber auf Dauer nicht gut für den Körper.

So – das war jetzt wirklich ein sehr langer und ausführlicher Beitrag zum Thema Abnehmen. Letztendlich finde ich es gar nicht so schwer abzunehmen, wenn man sich an ein paar Regeln hält und geduldig ist. Abnehmen heißt im Kaloriendefizit zu leben – egal wie man es dreht und wendet. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung gepaart mit etwas Sport, genügend Erholung und reichlichem Trinken erreicht man dieses Kaloriendefizit leicht.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben! Solltest du noch Fragen, Anregungen oder Kritik haben, darfst du dich gerne jederzeit bei mir melden. Auch per Mail.

Bis bald,

deine Lisa.

Quellen

[1] Ernährungsstrategien in Kraftsport und Bodybuilding (Loeffelholz)*

[2] – Duden, Diät

[3] – Gute Fette, schlechte Fette

[4] – Abnehmen im Schlaf

*(Affiliatelink)

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.