Mein Abnehmtagebuch | Kapitel 18: Klartext

Mein Abnehmtagebuch Neustart zum Jahreswechsel Sport beim Abnehmen

Hinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für Produkte, welche ich toll finde und selbst gekauft habe. Dies muss ich aus rechtlichen Gründen erwähnen. 

Und schon wieder habe ich 4 Kapitel meines Abnehmtagebuches übersprungen. Und schon wieder war ich nicht immer konsequent. Aber heute ist der perfekte Zeitpunkt, um alles für dich nieder zu schreiben – denn morgen ist Weihnachten. Nächste Woche zeigt sich, wie konsequent ich war. Die letzten 3 Jahre habe ich es IMMER geschafft, über die Weihnachtsfeiertage nicht zuzunehmen und dieses Jahr schaffe ich es auch wieder. Davon bin ich überzeugt.

Mein aktuelles Gewicht

Mein Jahresziel werde ich nicht erreichen, denn die letzten Wochen ist gewichtstechnisch überhaupt nichts passiert. Ich kreise um die 59kg wie der Mond um die Erde. Ich ernähre mich meist gesund, aber hin und wieder bin ich den Adventsschleckereien verfallen. Die letzten Jahre hatte ich mich da deutlich besser im Griff.

Hier siehst du, was meine smarte Waage* heute morgen ausgespuckt hat. Das Ergebnis war schon besser – aber auch schon schlechter. Alles in allem bin ich zufrieden, denn ich hatte es ja selbst in der Hand.

Smarte Waage Gewicht Körperfettanteil Phicomm Smart Scale 7

Die neue Radsaison beginnt!

In diesen Tagen beginnt für mich auch die neue Radsaison. Nach meinem letzten Wettkampf habe ich mehr oder weniger pausiert. Ich bin nicht mehr ganz so viel gefahren und meine Leistung hat sich deutlich verschlechtert. Mir fehlen die Grundlagen und in diesen Tagen fange ich an, meine Grundlagen wieder aufzufrischen. Die nächsten Tage werde ich viel fahren – aber alles locker. Quasi spazieren fahren. Folgende Grafik verdeutlicht, meinen Leistungsabfall in den letzten 2 Monaten. Aber die Grafik zeigt auch, dass ich aktuell wieder nach vorne marschiere.

strava fitness und freshness abnehmtagebuch sport

Ich fahre wirklich wieder viel Rad und ich genieße jede Sekunde auf meinem Fahrrad – egal ob indoor oder outdoor. Inzwischen gehe ich auch wieder regelmäßig einmal die Woche ins Fitnessstudio! 🙂

Bin ich mit meinem Körper zufrieden?

Von einigen werde ich immer wieder gefragt, warum ich dieses Abnehmtagebuch überhaupt führe. Ich sei doch schon „schlank“. Und ganz ehrlich – das mit dem Abnehmen ist auch nicht meine höchste Prioriät, sonst wäre ich inzwischen schon viel leichter wenn dem so wäre.

Ich möchte dir zeigen, mit welchen alltäglichen Problemen ich mich rumschlage.

Ich möchte dir zeigen, dass es nicht immer nur einfach ist Sport zu machen und sich gesund zu ernähren.

Ich möchte dir zeigen, welche Höhen und Tiefen es gibt.

Und da möchte ich auch ganz ehrlich zu dir sein: Ich bin mit meinem Körper FAST zufrieden. Was mich wirklich stört sind meine Beine. Diese waren schon „schlimmer“ und ich weiß, dass ich auf einem guten Weg bin. Aber trotzdem weiß ich auch, dass dort noch sehr viel Speck dran ist, der mich auch beim Radfahren ein Stück weit einschränkt. Um dir das genauer aufzuzeigen möchte ich dir mal 2 „verschiedene Bildarten“ zeigen. Auf den Bildern habe ich dieselbe Hose an.

Ich denke auf den Fahrradbildern siehst du eher, wovon ich spreche. Und darum werde ich dieses Abnehmtagebuch führen, bis ich mein Ziel erreicht habe. Egal wie schwer es wird. Egal wie lange es dauert. Ich möchte dir davon berichten.

Wer hinfällt muss auch wieder aufstehen!

Eines möchte ich dir noch mit auf dem Weg geben: Lass nicht nicht unterkriegen und kämpfe weiter – auch wenn’s mal nicht so läuft. Die letzten Wochen habe ich gemerkt wie stark ich geworden bin, seit ich mein Leben im Bezug auf Ernährung und Sport geändert habe. Das beste Beispiel dafür: Ich hatte 2 Fahrradstürze in den vergangenen 4 Wochen und ich fahre immer noch. Früher hätte ich das Radfahren sofort aufgegeben und mich in einer Ecke verkrochen. Jetzt lerne ich daraus und mache es besser. Inzwischen kann ich auch über meine Fehler oder Unfälle lachen. Ich nehms mit Humor – und das solltest du auch tun wenn mal etwas nicht so läuft. Denn was vorbei ist, ist vorbei und ändern lässt es sich sowieso nicht mehr. 🙂

Ich wünsche dir wundervolle Weihnachtsfeiertage mit deinen Liebsten und einen tollen Start ins neue Jahr!

Bis bald,

deine Lisa.

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.