Die richtigen Snacks für deine Radtour mit Dr. Karg’s

Anzeige | Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Dr. Karg’s

Der Reifen ist aufgepumpt, die Sonnencreme ist aufgetragen und der Rucksack ist gepackt – du bist startklar für die anstehende Radtour. Aber hast du auch wirklich den richtigen Treibstoff im Gepäck?

Gesunde Snacks für eine Radtour mit Dr.Karg's

In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du mit den richtigen Snacks deine Radtour besser meisterst und deinem Körper somit das gibst, was er braucht.

Ein Auto braucht Sprit als Treibstoff um Fahren zu können. – Dein Körper benötigt Kohlenhydrate um der anstehenden Belastung auf dem Fahrrad stand zu halten. Versorgst du dienen Körper nicht ausreichend mit Kohlenhydraten, wird es zu einem Leistungseinbruch kommen. Daher solltest du in jedem Fall kohlenhydratreiche Snacks in deinen Rucksack packen – und zwar die richtigen.

Welche Kohlenhydratquellen eignen sich für Radtouren?

Man unterscheidet zwischen „schnellen“ und „langsamen“ Kohlenhydraten. Während die schnellen Kohlenhydrate sofort ins Blut gehen, versorgen die langsamen Kohlenhydrate über einen längeren Zeitraum hinweg deinen Körper mit Energie. Wenn ich einen Wettkampf fahre und kurz vor Ende nochmals Energie tanken möchte, sind schnelle Kohlenhyrate natürlich das Mittel meiner Wahl. Wenn ich aber eine Tagestour plane möchte ich möglichst lange von meiner Energie zehren können und greife daher auf langsame Kohlenhydrate zurück.

dr_kargs_vollkorn_snack_radfahren_ernährung-1-8_klein

Vollkorn-Snack

Ich persönlich packe mir gerne die Vollkorn-Snacks von Dr.Karg’s in den Rucksack, wenn ich eine längere Tour vor mir habe. Dr.Karg’s verzichtet bei seinen knusprigen Snacks auf ungesunde Zusatzstoffe und setzt dafür auf natürliche Zutaten und eine ausgewogene Mischung der benötigten Nährstoffe durch viele knackige Körner und Saaten. Durch die handlichen Größen sind die Snacks auch perfekt für zwischendurch.

Dr Karg's Dingel Quinoa Vollkorn Snack ideal zum Radfahren

Bananen

Bananen sind Bestandteil einer jeder bilderbuchmäßigen Radsport-Ernährung. Je nach Reifegrad erfüllen Bananen unterschiedliche Funktionen. Während sehr reife Bananen schnell für einen Energieschub sorgen, können gelb-grüne Bananen den Energieschub noch etwas herauszögern. Durch denen hohen Kalium- und Magnesiumanteil sind Bananen außerdem ideal um Krämpfen vorzubeugen.

Nüsse

Nüsse sind ideal um einen Energieschub zu erreichen. Sie liefern gute Kohlenhydrate und wichtige Fette. Allerdings sollten von Nüssen nicht zu viele genascht werden, da sie sehr nährstoffreich sind und in großen Mengen nicht förderlich für die Verdauung sind.

Fruchtschnitten und Riegel

Eine abgepackte Kombination aus Vollkorn, Obst und Nüssen gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt zu kaufen. Mit Fruchtschnitten und Riegeln hast du die Möglichkeit platzsparend einen guten Kohlenhydratmix in deinem Rucksack zu verstauen. Aber vergiss nicht, dass in den meisten Riegeln viele Zusatzstoffe und ungesunde Zutaten enthalten sind. Daher empfehle ich vorwiegend unverarbeitete und frische Lebensmittel als Snack für Freizeitradtouren.

Wann solltest du den Snack zu dir nehmen?

Genau wie beim Trinken sollte man auch beim Essen während einer Radtour gut vorsorgen. Esse also, bevor du richtig hungrig bist. Wenn deine Energiespeicher schon restlos aufgebraucht sind, fällst du erstmal in ein Loch, bevor du wieder richtig durchstarten kannst. Außerdem ist bei ausreichender Vorsorge die Gefahr nicht so groß, Blödsinn zu essen.

Radtouren mit gesunden Snacks von Dr. Karg's

Egal ob du auf fertige Riegel aus dem Supermarkt oder auf die kleinen Knusperpakete von Dr.Karg’s setzt – wichtig ist natürlich auch, dass du dich vor und nach der Radfahrt gut ernährst. Wenn du mehr über die Ernährung rund um Radtouren erfahren möchtest, hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar. Auch für Kritik und Anregungen bin ich immer offen.

Viele Grüße,

deine Lisa.

Dr. Karg's Bunte Paprika Vollkorn-Snack Mischung ist ideal für ein Picknick.

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.