4 leckere Tipps | Gesund Backen mit Superfoods

* (Werbung: Dieser Beitrag entstand durch eine Kooperation mit Fitmart)

Superfoods sind momentan der Hit. Sie versprechen wichtige Nährstoffe, Natürlichkeit und Vitalität. Gerade die Werbung versucht uns oft zu verkaufen, dass wir durch Superfoods zu besseren Menschen werden. Aber, dass wir durch zu viel Chia-Pudding zunehmen, sagt uns niemand.

Superfoods sind meiner Meinung nach super – aber nur, wenn man sie sinnvoll einsetzt.

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du beim Backen gewöhnliche Zutaten durch Superfoods ersetzen kannst. Superfoods sind kein MUSS beim Backen, aber sie bieten dir die Möglichekeit deinen Kuchen gesünder zu gestalten oder ihn an deine besondere Ernährungsform anzupassen.

CHIA SAMEN

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-5_klein

Chia Samen haben die Eigenschaft in Flüssigkeit aufzuquellen. Darum kann man aus ihnen auch wunderbar Pudding zaubern. Was aber noch viel interessanter für’s Backen ist, ist die Tatsache, dass du Eier durch Chia-Samen ersetzen kannst.

1 EL Chia Samen mit 2-3 EL Wasser mischen und 15 Minuten quellen lassen. Somit ersetzt du ein Ei.

Wenn du also aufgrund deiner Ernährung auf Eier verzichten möchtest, hast du mit Chia Samen eine nährhafte Alternative gefunden.

100g Chia Samen haben folgende Nährwerte:

Kalorien 444
Eiweiß 21,2g
Fett 31,4g
Kohlenhydrate 4,9g

Besonders erwähnenswert ist, dass Chia Samen einen sehr großen Anteil an Omega-3-Fettsäuren haben: 18,5g pro 100g.

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-8_klein

Chia Samen findest du hier*.

KOKOSÖL

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-4_klein

Ich liebe Kokosöl! Wenn ich etwas anbrate, dann verwende ich inzwischen nur noch Kokosöl. Um mein Porridge etwas aufzulockern, verwende ich Kokosöl. Um meine Haare zu pflegen verwende ich Kokosöl. Und zum Backen verwende ich Kokosöl.

Mit Kokosöl kannst du wunderbar Butter oder Margarine in deinen Rezepten ersetzen:

100g Butter oder Margarine entsprechen dabei etwa 60g Kokosöl und 2-3 EL Wasser.

Auch zum Einfetten deiner Backform kannst du Kokosöl wunderbar verwenden.

Durch die feste Konsistenz macht sich Kokosöl auch gut in Glasuren oder Toppings.

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-3_klein

100ml Kokosöl hat folgende Nährwerte:

Kalorien 896
Eiweiß 0g
Fett 99,5g
Kohlenhydrate 0g

Besonders hervorzuheben ist bei Kokosöl, dass es frei von Transfetten ist und somit wesentlich gesünder als zum Beispiel Margarine ist.

Kokosöl findest du hier*.

KOKOSMEHL

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-11_klein

Kokosmehl ist sehr reich an Ballaststoffen und saugfähig. Im Kuchen bewirkt das Kokosmehl, dass der Teig lockerer und fluffiger wird.

Beim Kokosmehl ist das Ersetzen von Weizenmehl im Teig nicht ganz so trivial wie bei anderen Zutaten. Da Kokosmehl viel saugfähiger ist, benötigt der Teig auch mehr Flüssigkeit. Man sollte auch nicht das komplette Mehl durch Kokosmehl ersetzen, das der Kuchen sonst schnell brüchig wird.

Etwa 100g Weizenmehl entsprechen ca. 100-125g Kokosmehl.

Ich ersetze etwa 25% des Mehls durch Kokosmehl. Anstelle des restlichen Mehls verwende ich Haferflocken, wie bei fast all meinen Proteinkuchen.

100g Kokosmehl hat folgende Nährwerte:

Kalorien 413
Eiweiß 18g
Fett 12,8g
Kohlenhydrate 16g

KAKAO

Energybody_Rezept_Proteinkuchen_SchokoCrunchy-1-5_klein

Kakao ist für mich ein echtes Superfood – denn dank ihm kann ich super meinen geliebten Schokogeschmack herbeizaubern. Egal ob als Kakaonibs oder als Backkakao – dein Kuchen wird durch Kakao deutlich schokoladiger als mit irgendwelchen Geschmackspulvern. Falls du Backkakao verwenden möchtest, empfehle ich dir den stark entölten Backkakao zu verwenden. Dieser hat deutlich bessere Nährwerte.

100g stark entölter Backkakao hat folgende Nährwerte:

Kalorien 318
Eiweiß 20,4g
Fett 10g
Kohlenhydrate 14g

ESN_superfoods_backen_clean_baking_zutaten-1-9_klein

Hast du auch noch Tipps, wie man mithilfe von Superfoods Zutaten im Kuchen ersetzen kann? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Ich würde mich sehr darüber freuen. 🙂

Viele Grüße,

deine Lisa.

 

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Kommentar verfassen