Essen nach Plan | Meine Erfahrungen mit dem Ernährungsplan von Road to Glory | Teil 4

Hier geht es zu: Essen nach Plan | Full Day of Eating – wie ernähre ich mich an trainingsfreien Tagen?

Vor 4 Wochen bin ich so richtig mit dem Ernährungsplan von Road to Glory durchgestartet. Dieser Beitrag soll ein erstes, kleines Fazit zu dem Ernährungsplan sein.

Die Mahlzeiten

Die Mahlzeiten waren immer recht ähnlich zu denen in meinem Full day of Eating. Hin und wieder habe ich ein wenig in der Küche experimentiert, aber am schnellsten gingen wirklich die ganz einfachen Gerichte. Ich schaffe es inzwischen ohne Probleme innerhalb von 45 Minuten 2 komplette Tage vorzubereiten. Das ist richtig angenehm, wenn man mal weniger Zeit hat.

RoadToGlory_Ernährungsplan_Erfahrungen_FullDayOfEatingIMG_4215

Allerdings gab es ein kleines Problem bei den Mahlzeiten:

Ich konnte nicht immer so viel essen, wie ich essen sollte.

Da ich 5 Mahlzeiten täglich zu essen sollte, habe ich hin und wieder eine kleine Mahlzeit weggelassen. Das mit dem Essen wird aber immer besser – es ist wie alles eine Sache der Gewohnheit und aktuell gewöhne ich meinen Körper noch daran. 🙂

Hier mal noch ein paar kleine Einblicke in meine täglichen Mahlzeiten:

Mein Cheatday

Ich habe mich die letzten 4 Wochen so gut es ging immer an den Plan gehalten und war ordentlich trainieren. Letzten Sonntag habe ich dann einen Cheatday veranstaltet – weil ich einfach Lust darauf hatte.

Meine_Erfahrungen_mit_dem_Ernährungsplan_RoadToGlory_BodyTransformation1-15

Der Cheatday endete natürlich so wie jeder Cheatday bei mir: Auf dem Sofa mit Völlegefühl. 😀 Als ich vor 2 Jahren mit BC angefangen hatte, gab es so einen Cheatday wöchentlich. Jetzt werde ich ihn so einbauen, wie ich ihn brauche. So ein Cheatday ist aber nicht Teil des Ernährungsplans von Road to Glory.

Mein erstes Fazit

  • Gewicht: -900g
  • Oberschenkel links: -1cm
  • Oberschenkel rechts: -1,5cm
  • Taille: -1,5cm
  • Hüfte: -3cm
  • Popo: -3cm
  • Wade: -0,5cm
  • Knie: keine Veränderung
  • Bizeps: +0.5cm
  • KFA: -1,1%
  • Meine Verdauung hat sich deutlich verbessert!
  • Ich muss lernen mehr zu Essen.
  • Ich habe das Gefühl, dass ich auch stärker im Training werde.

Ich habe hier mal ein kleines Vergleichsbild – allerdings bin ich der Meinung, dass man noch nicht so viel darauf erkennen kann. Ich bin ja schon voll im Normalgewicht und habe nur ein minimales Defizit. Aber die nächsten Wochen sollte sich noch einiges tun und vielleicht gibt es bis Weihnachten auch schon ein richtig gutes (aussagekräftiges) Vergleichsbild.

Bodytransformation_roadtoglory_woche3

Ich werde auf jeden Fall weiter machen, da ich mich mit dem Plan richtig wohl fühle.

Bis bald,

deine Lisa.

 

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s