Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 2

Hier geht’s zu: Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 1

Heute ist wieder Sonntag – drum gibt’s wieder ein kleines Update meiner aktuellen Ernährung, Fitness und Figur. 🙂

Montag, den 13.02.2017

Food

wp-1487525358779.png

Ernährungstechnisch gab’s heute einen kleinen Ausreißer. Morgens habe ich brav mein Protein-Porridge gegessen. Mittags gab’s ne Butterbrezel, Hähnchenfilet, Reis und Brokkoli. Alles voll im Rahmen. Nur Abends ging dann der Teufel mit mir durch und ich habe mir einen Big Rösti bei Mc Donalds gegönnt. Ich war bei einem Termin zu früh dran, schlecht vorbereitet und die Werbung hat mir Lust darauf gemacht. Man hätte es verhindern können, aber ich war zu schwach.

Wenigstens hat’s gar nicht gut geschmeckt – eher lätschig und unlecker. Und mein Magen hat Abends auch rebelliert. Aber aus Fehlern lernt man. 🙂

 

Fitness

Nachdem mir immer noch beim Husten, Lachen und in sonstigen Lebenslagen der Bauch weh tut, gab’s heute wieder nen Restday.

Dienstag, den 14.02.2017

Food

Der Valentinstag war wieder besser! Morgens Protein-Porridge, mittags Reis mit Hack-Bohnen-Eintopf, nach dem Training einen Shake und Abends noch Magerquark mit Osaft, Chia-Samen und Syrup. Die Werte heute waren echt top!

Fitness

fitness_and_food_wochenuberblick-001Heute stand Oberkörpertraining auf dem Plan. Energie hatte ich genug und Spaß gemacht hat’s auch. War also alles perfekt.

Mittwoch, den 15.02.2017

Food

wp-1487525378972.png

 

 

Frühstück und Mittagessen waren heute gleich wie gestern.

Nach dem Training gab’s wieder nen Shake und abends eine Portion Reis mit Bohnen-Hack-Eintopf. Zwei Stunden nach dem Abendessen hatte ich dann so Hunger, dass ich mir ein Roggenbrötchen mit Protein-Frischkäse und Schinken gemacht habe.

 

Weil ich mal Lust auf Süßes am Nachmittag hatte, habe ich mir Brownies gebacken bestehend aus folgenden Zutaten:

fitness_and_food_wochenuberblick-004

4 Eier
50g Xucker
100g gemahlene Haselnüsse
30g Vanilla Designer Whey von ESN
3 TL Backkakao
100g Butter

Das alles ergibt ungefähr 440g Brownie. Diese Menge beinhaltet:
2023 Kalorien
68,7 g Protein
47,9 g KH
171,4 g Fett

fitness_and_food_wochenuberblick-005

Ich habe ca. 100g davon gegessen, was in etwa folgende gerundete Werte ergibt:
465 Kalorien
15 g Protein
11 g KH
39 g Fett

Zum Vergleich… mein aktuelles Frühstück (Protein-Porridge mit Beeren) hat folgende Werte:
433 Kalorien
35,5 g Protein
54,7 g KH
6,3 g Fett

Und von Geschmack und Sättigung finde ich mein Frühstück deutlich besser. Klar die Brownies schmecken nach Schoki und sind süß. Aber warum soll ich mir so nen Nachtisch oder Snack gönnen, wenn ich dafür auch fast ne ganze Mahlzeit bekomme. Mein Mittagessen hat zum Beispiel immer 500-700 Kalorien und davon werd ich super satt + es ist ausgewogen

Fazit: Ich brauch’s nicht und hatte danach sogar ein schlechtes Gewissen. Der Rest durfte mein Bruder essen.

Fitness

Beintag ohne Bauch – der war noch nicht zu 100% fit. Heute war ich zum ersten Mal im Fitnessstudio meiner Mum, weil ich mir das auch mal anschauen wollte. Es war ungewohnt. Als „neue Frau“ ist man besonders schräg im Hantelbereich angeschaut worden und man musste immer drei mal im Kreis laufen, bevor man die passenden Geräte gefunden hatte. Aber alles in allem war’s ein gutes Training.

Donnerstag, den 16.02.2017

Food

Morgens gab’s….Protein-Porridge. Der Sonnenschein hat mich Nachmittags zum Radfahren verleitet und drum hab ich mir zum Mittag was schnelles mit viel Energie gemacht. Roggenbrötchen mit Protein-Frischkäse, Schinken und Minitomaten. Abends gab es dann Resteverwertung. Fleischkäse mit Reis, Gemüse, Frischkäse und ganz viel Curry. War überraschend lecker!

Fitness

Zehn Kilometer in einer halben Stunde bin ich heute gefahren. War echt mal wieder nett draußen Sport zu machen! Zuhause hab ich dann noch ein wenig Sport für meinen Bauch getan.

Freitag, den 18.02.2017

Food

Heute war ich extrem gut drauf. Ich fühl mich echt wohl in meinem Körper und freue mich jedes mal wieder darüber, Hosen aus dem Schrank anziehen zu können, ohne dass sie drücken. Morgens gab’s ne Butterbrezel, ein gekochtes Ei und einen Shake. Mittags ein belegtes Körnerbrötchen und Protein-Porridge. Abends eine Frikadelle mit selbstgemachtem Kartoffelpürree und Bratensoße. War essenstechnisch ein eher „fauler“ Tag.

Fitness

Restday.

Samstag, den 19.02.2017

Food

wp-1487525388562.png

 

 

Morgens gab’s Protein-Porridge, mittags die Reste vom gestrigen Abendessen und abends einen selbstgemachten Chicken-Burger mit Mozerellasticks. Nach dem Sport habe ich noch einen Shake getrunken.

Relativ viele Kalorien waren das heute, aber ich denke der Sport hat das gut ausgeglichen.

 

 

Fitness

Heute bin ich die Süd-Schleife vom Marchtal Bike Marathon gefahren, an dem ich dieses Jahr auch teilnehmen möchte. 1,5 Stunden habe ich zusammen mit meinem Freund gebraucht. Meine Bestzeit letzten Sommer lag bei 1:08h. Da war’s aber auch nicht so kalt, gefroren, matschig und reich an Hindernissen, wie heute. Wir haben uns echt gut geschlagen, finde ich und es hat Wahnsinns Spaß gemacht.

Sonntag, den 20.02.2017

Food

Ein fertiges, getracktes Ergebnis habe ich noch nicht, da mir das Abendessen noch fehlt. Ohne Abendessen sind es aktuell ca. 1300 Kalorien. Ich liege also gut ihm Rahmen.

Nachdem Sonntags mein eigentlicher Loadday war/ist, habe ich versucht die Gewohnheiten aus der Abnehm-Phase mit den aktuellen zu koppeln. Morgens gab’s ein Maxiking (Bis vor kurzem immer 3 zum Frühstück), 50g Haferflocken, 30g Whey, Zimt und Wasser. Mittags 200g Tortelloni mit Tomaten, Frischkäse und Zwiebeln. Die Hälfte von der Portion, die ich sonst immer gerne am Loadday gegessen habe. Aber ich war gut satt danach.

Fitness

Heute morgen hatte ich richtig Bock zu trainieren. Ich hab dann noch einen Scoop vom Not for Pussy – Booster genommen, um beim Training fokussierter zu sein. (ACHTUNG! Hardcore Booster sollten mit Vorsicht eingenommen werden!).

Und ja, das Training war echt der Hammer. Oberkörpertraining war heute angesagt und ich habe heute zum Ersten mal auch Langhantel-Bankdrücken gemacht. Waren zwar nur 22,5 Kilo – die hab ich aber wirklich gut gemerkt. Ich muss auch wirklich schauen, dass ich beim Drücken noch etwas aufbaue. Während ich zum Beispiel beim Kurzhantel-Schrägbankdrücken nur 6,5 Kilo auf jeder Seite schaffe, habe ich bei den Butterflys heute auf 9 Kilo erhöhen können. Bei den meisten anderen ist die Kraft beim Drücken allerdings höher als bei den Flys.

Nach dem Training war ich wirklich platt- aber glücklich. Ich hab wirklich alles gegeben und mir brennen jetzt noch die Schultern.

 

Body-Update

Getan hat sich diese Woche nicht viel. Das Gewicht ist gleich geblieben. Dafür habe ich aber am Oberschenkel 2 cm verloren und an der Taille sind es 2 cm weniger. Ich habe nun auch den Bizeps im angespannten Zustand mit in die Wertung genommen. 28 cm sind es da – klein aber fein. 🙂

Nachdem ich diese Woche aber relativ ungesund und faul bei der Ernährung war, werde ich das nächste Woche definitiv ändern müssen. Die Kalorien muss ich auch ein wenig konstanter halten. Sportlich gesehen war’s ne gute Woche!

Hier geht’s: Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 3

 

Verfasst von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

Ein Kommentar zu „Der Weg nach dem Abnehmen – Fitness and Food | Woche 2

  1. Es freut mich zu sehen, dass du so motiviert an die Sache rangehst! Da kann ich mir eine Scheibe abschneiden. 🙂
    Ich gehe nun auch seit ein paar Monaten regelmäßig trainieren, aber beim Essen bin ich nicht so konsequent. Ich ernähre mich zwar relativ gesund, aber ab und zu ein Stück Kuchen muss bei mir sein. Ich gehe mit ein paar Freundinnen ins http://www.ai-fitness.de, dadurch motivieren wir uns gegenseitig. 🙂
    Alles Liebe,
    Lina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s