Slow Carb Rezept | Lizza á la Pizza

Hinweis: Dieser Beitrag entstand durch eine Kooperation mit Lizza.

Die Zutaten

Folgende Zutaten zaubern dir eine leckere Basis für 2 Lizza’s:

  • 2 Lizza-Teigplatten
  • Eine kleine Zwiebel
  • 500g passierte oder stückige Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für den Belag: Frei nach Schnauze. 🙂

Ich habe mich für folgende Zutaten entschieden:

  • 2 EL Erbsen
  • 1/2 Paprika
  • 2-3 Champignons
  • 3 Scheiben Schinken
  • Eine Tomate
  • Eine Lauchzwiebel
  • Etwas Parmesan zur Deko

Die Zubereitung

Ein Backblech oder einen Rost mit Backpapier auslegen. Die Lizzaböden nebeneinander legen und mit einer Gabel leicht einstechen. Dadurch wird verhindert, dass der Teig beim Backen „Blasen schiebt“. Den Teig im vorgeheizten Backofen (ca. 200 Grad Ober-Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 10 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten. Die passierten bzw. stückigen Tomaten dazu geben und mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Während die Tomatensauce köchelt, kann der restliche Belag zurecht geschnitten werden.

lizza_test_pizza_slowcarb_abnehmen-013

Wenn die Teigplatten fertig gebacken sind, kannst du das Blech/ den Rost aus dem Ofen nehmen und die Teigplatten wenden. Mit einem Löffel kannst du nun die Tomatensoße auf den Teigplatten verteilen und die Lizza’s nach Lust und Laune belegen. 🙂

Die Lizza’s wandern dann wieder für 10-15 Minuten in den Ofen. Fertig. 🙂

Guten Appetit <3

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

5 Kommentare zu „Slow Carb Rezept | Lizza á la Pizza

  1. Lustig haben Lizza gestern im Freundeskreis auch probiert – im direkten Vergleich mit richtig leckerer selbstgemachten Pizza! Und es kam sehr gut an!!! Vor allem mit Thunfisch belegt! Gute Low Carb Alternative! Deine sieht auch gut aus !!

  2. Ich hab mir diesen Lizza Teig vor einiger Zeit auch mal zugelegt, da er gut in die BC Ernährung passt. Allerdings ist er in die Gefriertruhe gewandert, da ich irgendwie keine Ahnung hatte wie ich LIZZA lecker zubereiten kann.
    Dank deiner schönen Bilder und dem leckeren Rezept, werde ich die nächsten Tage meine Teigplatte aus dem Frostigen Gefängnis befreien 🙂 Grüßle Plaudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.