Slow Carb Rezept | Bohnenmus

Du suchst einen Weg dir Hülsenfrüchte unterzujubeln? Oder einen Dip für Fleisch und Gemüse? Bohenenmus ist da die perfekte Wahl 🙂

Die Zutaten

img_20170107_142844

Die Zubereitung

Die Kidneybohnen gut abspülen und in einem Topf mit Wasser bedecken. Knoblauchzehen pressen und dazugeben. Kräuter zerkleinern und auch in den Topf werfen. Zuletzt noch mit Suppengewürz und den anderen Gewürzen würzen. Viel Thymian ist Pflicht 🙂 Ich habe einen gut gehäuften TL getrockneten Thymian dazu gegeben. Nun das ganze eine halbe Stunde bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.

img_20170107_150911

Das restliche Wasser abgießen. Die Bohnen pürieren und fertig 🙂

Erfolgreich püriert habe ich bisher schon mit:

  • einem Pürierstab
  • dem Turbochef von Tupper
  • dem Monsieur Cuisine

Weniger erfolgreich war ich mit dem Smoothiemaker. Nachdem ich die Flasche aufgemacht hatte, hatte ich ne riesige Bohnensauerei in der Küche 😀

Das Bohnenmus

Das Bohnenmus ist wirklich vielseitig einsetzbar 🙂 Ob zum Dippen oder Bestreichen. Es macht sich auf jedem Teller gut!

 

Verfasst von

Ich bin Lisa, 23 Jahre jung. Softwareentwicklerin, Hobbyköchin, Fitnessfreak und doch irgendwie ein speziell normales Mädchen. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

5 Kommentare zu „Slow Carb Rezept | Bohnenmus

  1. Das ist eine super Idee! Ich liebe Dips. Meistens nehme ich dafür eine Avocado, aber so ein Bohnendip ist bestimmt auch mega lecker!

    1. Ja, den Bohnendip kann ich dir wirklich empfehlen 🙂 Avocado-Dip find ich auch wirklich lecker – oder eben selbstgemachte Majo. Falls du ihn ausprobierst, würde ich mich über Feedback freuen. Grüßle, Lisa

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.