Konsequenz und Inkonsequenz.

Okay, eigentlich ist dieser Blogbeitrag in zwei Sätzen abgetippt:

Wenn du etwas tust, dann musst du mit der Konsequenz leben. Wenn du konsequent deine Ziele verfolgst, wirst du diese auch erreichen.

Amen.

In der Informatik ist das auch ganz klar geregelt: Wenn A, dann B. Andernfalls C.

Aber wir Menschen ticken da anders. Wir sind uns oft über die Folgen der Konsequenz nicht bewusst oder wissen gar nicht, wie man konsequent ist. Dann noch eine Kurzschlusshandlung und alles ist wieder inkonsequent.

Gehört hast du das sicher schon oft. Motivations-Macher und Besserwisser findet man doch an jeder Ecke. Und ob du wirklich konsequent sein sollst, musst du wirklich selbst entscheiden. Denn ich weiß ja nicht wie wichtig dir deine Ziele sind und ob dir deine Taten so wichtig waren, dass du jetzt locker mit der Konsequenz leben kannst.

 

Ich kann dir allerdings Gründe dafür nennen, warum das mit der Konsequenz nicht klappt. Ich will dir damit also nichts vorschreiben. Du darfst ganz alleine bewerten was für dich tatsächlich relevant ist. Immerhin bist du ja schon selber groß 😉

Gründe für Inkonsequenz

  • Mangelnde Motivation.
  • Sich von anderen dazu überreden lassen, inkonsequent zu handeln.
  • Sich weigern Gewohnheiten zu ändern. Nicht offen für anderes sein.
  • Mangelndes Durchhaltevermögen.
  • Sich nicht mit den Folgen auseinander gesetzt haben.
  • Ausnahmen machen und sich selbst einreden, dass die Ausnahme vernachlässigt werden kann.
  • Während dem konsequent sein die Regeln ändern und somit zu den ursprünglichen Regeln inkonsequent sein.
  • Sich nicht an Regeln oder Gesetze halten können.
  • Mangelnder Realismus.

 

Warum ich diesen Beitrag schreibe?

Ich hab doch nur einmal eine Schoki-Ausnahme gemacht. – Warum nehme ich nicht ab?

Ich habe dein Geld nur geklaut, weil du es offen rumliegen lassen hast. – Warum zeigst du mich an?

Ich habe wichtigeres zu tun als ständig Sport zu machen. – Warum baue ich keine Muskeln auf?

Ich habe die letzten 10 Jahre nie auf meine Ernährung geachtet. – Warum nehme ich in 10 Wochen nur 7 Kilo ab?

Ich kann das nicht. – Warum kann das jemand anders?

Ich weiß doch schon alles. – Warum steht aber in den Informationen, die ich hätte lesen sollen, nicht das selbe wie in meinem Kopf?

 

Sobald jemand anfängt anderen von der Inkonsequenz zu berichten, ist die resultierende Konsequenz, dass auf die Inkonsequenz hingewiesen wird. Und damit können viele nicht umgehen.

 

Amen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfasst von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

4 Kommentare zu „Konsequenz und Inkonsequenz.

  1. Hallo Lisa. Ich bräuchte dich aktuell als meine persönliche Motivationstrainerin. Wie sieht’s da bei dir aus? „Zwinker“ Danke für deine Beiträge.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s