Warum Vorsätze im neuen Jahr nicht immer funktionieren – Sport und Abnehmen

Hinweis: Dies hier ist kein Beitrag, der dich schlecht machen oder dich demotivieren soll. Im Gegenteil! Ich habe diesen Beitrag für dich geschrieben, damit du die Arschbacken zusammen kneifst und es einfach machst. Egal wann und wo – fang an deine Ziele zu verwirklichen!

Es ist wieder Neujahr und so ziemlich jeder macht sich gute Vorsätze fürs neue Jahr.

Meine Vorsätze lauten dieses Jahr: Dranbleiben! Denn Zwischenziele und Endziele habe ich mir in den letzten Monaten genug abgesteckt. Eigentlich brauche ich seit 5 Jahren gar keine richtigen Neujahresvorsätze mehr. Ich habe damals Ende November angefangen mit dem Abnehmen und es selbstverständlich über Weihnachten durchgezogen.

Hier geht’s zu meiner Abnehmgeschichte.

Aber ich war da auch mal anders.

Kennst du das?

Die alte Lisa hat Weihnachten immer voll genossen. Die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr konnte ich ja faul sein, denn im darauffolgenden Jahr konnte ich ja alles besser machen. Und so konnte ich auch ohne Probleme Silvester genießen. Was ist denn bitteschön Silvester ohne Alkohol und leckeres Essen? Anders kann man doch kein Silvester feiern. Und bewegen kann man sich ja dann immer noch im neuen Jahr. Der 1.1. ist noch fürs ausnüchtern reserviert… aber DANN, am 2.1. geht es los! Da wird so richtig losgelegt. Da wird was geändert! Ohne Wenn und Aber.

Kommt dir das bekannt vor? Wenn du das nicht von dir kennst, dann kennst du das sicher von Freunden und Bekannten. Jetzt sind wir doch mal ehrlich, bestimmt 80 % der deutschen Erwachsenen machen sich solche oder ähnliche Vorsätze. Die Kinder haben es da noch einfacher, die machen einfach was, wenn sie es wollen. Die schieben’s nicht bis Neujahr vor sich her.

Warum ist das mit den Vorsätzen so?

Ich stelle mir nun ernsthaft folgende Fragen:

  • Warum ist am Jahresanfang das Fitnesscenter immer voll? Warum will ausgerechnet dann jeder Sport machen?
  • Warum laufen ab Weihnachten nur noch Diät-Werbungen im Fernseher? Warum will ab Neujahr plötzlich jeder abnehmen?

Die Antworten kenne ich schon. Weil da ein neues Jahr beginnt und man neu starten kann, weil es jeder macht und weil man nach den faulen Feiertagen ordentlich Grund dazu hat etwas zu ändern. Vielleicht auch noch, weil man Urlaub und Zeit hat. Außerdem braucht man einen Zeitpunkt um damit zu beginnen… Da eignet sich doch am besten ein Jahreswechsel dafür. Blablabla. Das sind für mich alles keine ordentlichen Gründe.

Warum Vorsätze im neuen Jahr nicht funktionieren - Motivation für Sport und Abnehmen

Ich werfe jetzt einfach mal mit Prozenten um mich. Ich habe keine Umfragen oder dergleichen gemacht, aber ich habe 2016 an Neujahr wirklich viele Erfahrungen in der Abnehmcommunity sammeln können.

Etwa 70 % schaffen es die guten Vorsätze überhaupt in Angriff zu nehmen. Die anderen bleiben auf dem Sofa liegen und verschieben es auf morgen oder nächstes Jahr. Weitere 30 % schaffen es nicht, den ersten Monat konsequent durchzuziehen. Und bis zum Sommer haben weitere 30 % ihre Vorsätze vergessen oder verdrängt. Letztendlich würde ich behaupten, dass nur 10 % in der Lage sind, ihre Vorsätze bis zum Jahresende konsequent durchzuziehen.

Falls du dir nun auch Vorsätze gemacht hast, musst du dir überlegen, ob du zu den 10 % gehören möchtest, die durchhalten.

Ich finde Vorsätze gar nicht mal so schlecht. Es zeigt, dass irgendwo der Wille ist, etwas zu ändern. Aber ein Vorsatz ist eben kein konkretes Ziel. Und ein bisschen Wille ist auch keine ordentliche Ladung Motivation.

Warum Vorsätze im neuen Jahr nicht immer funktionieren. Motivation für Sport und Abnehmen.

Niemand wird über Weihnachten dick!

Wenn man wirklich was ändern will, dann kann man doch sofort anfangen. Komplett unabhängig von Neujahr. Einfach, wenn man das Gefühl hat etwas ändern zu müssen – und nicht erst morgen.

Mir kann keiner erzählen, dass einem Übergewichtigen erst an Neujahr auffällt, dass seine Hosen nicht mehr passen. Mag ja sein, dass man an Weihnachten noch zugelegt hat… aber dann muss eben die Ausgangssituation vor Weihnachten dementsprechend gewesen sein. Ignoranz.

Und mir kann auch keiner erzählen, dass die unsportliche Hausfrau erst an Neujahr merkt, dass sie seit 10 Jahren keinen Sport mehr gemacht hat und sie nach 3 Stockwerken Treppen laufen schon wie ein Esel schnaufen muss. Ignoranz.

Was will ich dir mit diesem Beitrag sagen?

Wenn du merkst, dass dir was nicht passt, dann solltest du es ändern. Fange am besten sofort damit an und nicht erst morgen. Natürlich ist es leicht zu sagen, dass man die Feiertage noch genießen will. Aber ich kann die Feiertage auch genießen, wenn ich aktiv bin. Man kann auch beim Abnehmen lecker kochen und nach einer kleinen Sporteinheit am Feiertag fühlt sich das “auf dem Sofa liegen” doch gleich viel besser an!

Du brauchst keine Ausreden, du brauchst Ziele!

Stecke dir kleine Teilziele und große Endziele ab. Freu dich über jedes erreichte Teilziel und gehe Schritt für Schritt deinen Weg. Versuche nicht alles auf einmal zu wollen, sondern bleib realistisch und kontinuierlich dabei. Nicht erst an Neujahr.

Und falls du dennoch unbedingt an Neujahr starten willst, dann zeige DIR, dass du es auch wirklich darauf hast! Zeige DIR, dass du zu den 10 % gehörst, die es auch durchziehen. Sei kein Waschlappen.

Mache es, weil du es willst und nicht weil andere es auch tun!

Mach es einfach! Überlasse die Ausreden den anderen. Zieh dein Ding durch. Egal wann und egal wo.

Einen guten Start ins neue Jahr,

Deine Lisa 🙂

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um mir anonym dein Feedback zu hinterlassen.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Danke für deine Rückmeldung!

Folge mir gerne in den sozialen Netzwerken. 🙂

Mithilfe deines Feedbacks kann ich den Beitrag besser machen!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen.

2 Gedanken zu „Warum Vorsätze im neuen Jahr nicht immer funktionieren – Sport und Abnehmen“

  1. Wie immer bei Deinen Posts – toll auf den Punkt gebracht. Du hast mich gleich nochmal dazu angeregt, meine guten Vorsätze zu prüfen und ein bisschen anzupassen. Damit ich dann auch zu den 10% gehöre. 🙂
    Letztes Jahr hab ich es geschafft und diese Jahr soll es auch wieder so sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.