Loadday-Review: Hilcona Tortelloni 4 Formaggio

Hinweis: Dieses Produkt wurde mir von der Freundin Trend Lounge zum Testen zur Verfügung gestellt.

Eigentlich passen diese Tortelloni so ganz und gar nicht auf meinen Speiseplan. Hartweizengrieß, Käse, Weizenmehl und Molkenpulver gehören einfach nicht zur Slow Carb Ernährung. Naja – irgendwie ja doch. Denn einmal in der Woche esse ich alles, was mir in den Kram passt. Ganz ohne Regeln – ganz ohne Reue. Und das Konzept funktioniert für mich wunderbar. An diesem Tag kann ich mir wirklich „aufladen“. Er hilft mir besser durchzuhalten, meinem Körper etwas Abwechslung zu verschaffen und vor allem die Gerichte, welche ich früher gerne verschlungen habe, wieder zu genießen.

Ein Nudelesser war ich schon immer gerne. Ich würde sogar fast behaupten, dass für mich die Beilagen immer im Mittelpunkt standen. Mit Käse konnte ich dagegen früher kaum etwas anfangen. Erst als ich meine Ernährung umgestellt habe, und der Loadday für mich eher zum Geniesertag wurde, habe ich mich auch mit verschiedenen Käsesorten auseinandergesetzt. Eine gute Käseplatte kann mittlerweile sogar schon mit einem Schokoladenpudding mithalten. Anstatt Pizza-Hawaii gibt es nur noch 4-Käse-Pizza.

Und daher habe ich heute mal die Tortelloni 4 Formaggio von hilcona auf dem Teller gehabt. Was ich an denen wirklich besonders toll finde? Die haben keinen Zucker drinne! Ich gestehe, auch am Loadday schaue ich immer noch gerne auf die Zutaten. Und da die meisten Tortelloni oder ähnliche Pasta-Sorten oft mit Zucker zusammengebaut werden, freut es mich umso mehr, welche ohne Zucker auf dem Teller zu haben. 🙂

Nährwertangaben für eine Portion (250g)

Kalorien 495
Eiweiß 20 g
Kohlenhydrate 78 g
Fett 4 g

Mein Rezeptvorschlag: Cremige Tomaten Tortelloni

Die Tortelloni mit Wasser bedecken, einen Esslöffel Tomatenmark, einen Esslöffel Schmand, einen Esslöffel geschnittene Zwiebel, eine gepresste Knoblauchzehe und kleingeschnittene Tomaten dazu geben und verrühren. Das ganze zehn Minuten köcheln lassen und fertig sind die cremigen Tomatentortelloni. Da die Tortelloni sehr frisch sind und im Gegensatz zu anderen daher im Kühlschrank aufbewahrt werden müssen, ist die Kochzeit nicht ganz so lange wie bei trockenen Tortelloni. Außerdem finde ich sie im Geschmack auch wesentlich besser als die Konkurrenzprodukte, da sie schon von Haus aus sehr gut gewürzt sind.

Ich bin wirklich begeistert von diesem leckeren Fertiggericht und daher wird es definitiv öfter an meinem Loadday aufgetischt werden.

Zum Abschluss gibt es noch ein kleines Suchspiel mit einem Screenshot der Hilcona Website (Stand 11.12.16). Wenn du den Fehler findest, darfst du mir gerne einen Kommentar dalassen 🙂

2016-12-11-22_08_42-hilcona-frische-convenience-classica

Verfasst von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

2 Kommentare zu „Loadday-Review: Hilcona Tortelloni 4 Formaggio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s