Review: Erfahrungen mit Bodychange – „I make you Sexy“ im Selbsttest | Part 4

Hier geht’s zu: Review: Erfahrungen mit Bodychange – “I make you Sexy” im Selbsttest | Part 3

 

Sport

Eigentlich hätte ich schon in der dritten Woche mit dem Sport beginnen sollen, aber durch meine Prüfungsphase habe ich das erst in der vierten Woche angepackt.

Nach der Prüfungswoche habe ich meinen Laptop an den Fernsehr gehängt und mir das erste Workout von Detlef D. Soost reingezogen. Viel zu erzählen gibt es da nicht. Schlabberhose, viel Gelaber, aber effektive Grundübungen. Ich hatte am nächsten Tag definitiv Muskelkater 🙂

In der Woche habe ich die zwei vorgeschriebenen Workouts gemacht. Mehr Sport braucht man wohl nicht zu machen – dachte ich…

Nach dem Sport habe ich nicht den im Programm erlaubten Obst-Milch-Baustein zu mir genommen. Warum? Er ist eher als Belohnung gedacht und ich fühlte mich nicht so, als ob ich eine Belohnung verdient hätte. In der Community wurde außerdem berichtet, dass der Obst-Milch-Baustein die Abnahme verhindert oder vermindert.

 

Weihnachten

Weihnachten war diese Woche auch noch und daher habe ich mir einen kleinen Plan erstellt um Weihnachten konform zu überleben. Den Zettel von letztem Jahr habe ich tatsächlich wieder in meiner Cloud gefunden:-)

wp-1481299764973.jpgDa meine Schrift nicht immer die schönste ist, schreibe ich hier nochmals meinen Weihnachts-Plan von letztem Jahr nieder. Als Frühstück gab’s immer die üblichen Eiergerichte.

Heiligabend:

  • Mittag: Chili con Carne
  • Abend: Lachs mit Gemüse, Schmortomaten und Senfsoße

1.Weihnachtsfeiertag:

  • Mittag: Chili con Carne
  • Abend: Entenbrust mit Blaukraut und Linsennudeln

2.Weihnachtafeiertag:

  • Mittags: Entenbrust mit Blaukraut und Linsennudeln
  • Abends: Rumpsteak mit Kräuterbutter und Gemüse

 

 

Chili con Carne hatte ich mir schon vorher vorgekocht. So hatte ich an den ersten beiden Tagen mittags keinen Koch-Stress.

Mein Gericht Abends war auch wirklich echt lecker (auch da konnte ich noch ein originales Foto ausgraben). Ich habe meinen üblichen Kartoffelpüree kaum vermisst 🙂

wp-1481299768517.jpg

Am ersten Weihnachtsfeiertag stand ein Familienfest auf dem Plan. Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen. Also hatte ich mir überlegt erst nach Kaffee und Kuchen dorthin zu fahren, um mich nicht selber zu quälen und Diskussionen aus dem Weg zu gehen. So habe ich es dann auch gemacht. Als ich ankam wurde gerade der Kuchen abgeräumt. Meine Oma meinte natürlich, dass ich mir gerne noch n Stück aus dem Kühlschrank holen könnte. Meine Ausrede war aber perfekt: „Ich hätte zuvor Fisch gegessen und jetzt sei mir nicht so gut“. So kam ich wirklich um jede Diskussion rum 🙂

Als ich mir Abends mein auserwähltes Gericht kochen wollte, ist mir aufgefallen, dass Blaukraut nicht ganz so konform zubereitet wird und somit habe ich es einfach durch Karottensalat ersetzt. War auch lecker!

Nachdem ich auch den zweiten Weihnachtsfeiertag konform überstanden hatte, hatte ich am Tag darauf Loadday. Da gab es bei meiner Schwiegermutter gefüllte Gans. Zum Nachtisch hatte ich noch ein Bratapfeltiramisu gemacht. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich dieses Essen nach den letzten konformen Tagen genossen hatte!

Und was war mein größtes Geschenk letztes Weihnachten?

Ich habe wieder in eine Hose gepasst, in die ich schon länger nicht mehr gepasst hatte:-)wp-1481299434654.jpg

Das Ergebnis

Ich denke das Ergebnis der Weihnachtswoche kann sich deutlich sehen lassen! Es hat sich wirklich gelohnt mal nicht, wie gewohnt an Weihnachten, ständig zu naschen.

2016-12-09-17_05_45-erfolgstool

Und noch viel besser ist: Ich habe ein Kilo abgenommen, während andere in der Zeit ein Kilo zugenommen haben und dann X Wochen länger brauchten um zwei Kilo abzunehmen 🙂

 

Hier geht’s zu: Review: Erfahrungen mit Bodychange – “I make you Sexy” im Selbsttest | Part 5

 

Veröffentlicht von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

11 thoughts on “Review: Erfahrungen mit Bodychange – „I make you Sexy“ im Selbsttest | Part 4

  1. Hallo Lisa,

    ich finde es super wie konsequent du das Programm durchziehst – sogar an den Weihnachtstagen. Ich hab oft mit der Ernährung zu kämpfen gehabt und zum Glück das Programm vor der Weihnachtszeit durchgezogen 🙂 Falls du interessiert bist, kannst du hier meine Erfahrungen finden: http://online-fitnessstudios.com/bodychange-erfahrungen/

    Was ist denn dein Lieblingsgericht? Ich habe festgestellt, dass ich selbst sehr oft Chili con Carne gekocht habe. Schnell zubereitet und auch aufgewärmt super lecker 🙂

    Liebe Grüße,
    Luise

    Gefällt mir

    1. Hallo Luise,

      danke für den netten Kommentar 🙂
      Ich habe mir gleich mal deinen Bericht durchgelesen und auch meinen Senf dazu gegeben 🙂 Du hast das wirklich sehr ausführlich und detailliert aufgeschrieben! Schade, dass du nicht immer durchgehalten hast. Sonst hättest du die 10 kg sicher geknackt 😉
      Hast du denn die Ernährung inzwischen beibehalten oder bist du wieder komplett zurück gesprungen?

      War übrigens auch auf einem Festival. Und alle waren immer auf mein morgendliches Rührei neidisch 😀

      Chili con Carne ist definitiv eines meiner Lieblingsgerichte. Aber auch Chicken Wings mit Bohnenmus und falschem Kartoffelsalat ist toll ❤

      Viele Grüße aus dem Schwabenland,
      Lisa

      Gefällt mir

      1. Hallo Lisa,

        die Ernährung habe ich nicht komplett beibehalten. Ich habe nun auch gute Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln oder braunen Reis in meinen Ernährungsplan integriert. Auf ganze Lebensmittel zu verzichten ist für einen bestimmten Zeitraum in Ordnung, aber auf lange Sicht dann für mich doch sehr schwierig 🙂
        Aber natürlich achte ich auch weiterhin darauf auf schlechte Lebensmittel mit viel Zucker zu verzichten und auch mehr Sport zu treiben.

        Ich bin gespannt wie es bei dir weitergeht 🙂

        LG,
        Luise

        Gefällt 1 Person

    2. Hallo Lisa , bitte sage mir doch wie ich in die bodychange Community komme , die alte nicht mehr unterstützte. Ich finde diese irgendwie nicht mehr, aber sie war so hilfreich, auch deine Beiträge.
      Sylvia

      Gefällt mir

  2. Durch deinen Kommentar auf meinem Blog bin ich ja auf deine Story aufmerksam geworden.

    Ich bin begeistert, mit welcher Motivation und Durchhaltevermögen du an die Sache heran gehst. Wenn ich eins in den letzten 6 Monaten mit Paleo gelernt habe, dass es irgendwann einfach normal wird. Du denkst nicht mehr über jede Mahlzeit nach, sondern es läuft irgendwann einfach!

    Ich freue mich auf den Bericht der 5. Woche und hoffe das du die Weihnachtstage gut überstanden hast.

    In diesem Sinne, Liebe Grüße
    Karim von Ernährungsflieger

    Gefällt mir

    1. Hallo Karim,
      schön von dir zuhören! Ich hoffe, du bist auch noch voll dabei?
      Du hast recht: Wenn sich die Gewohnheiten erst mal geändert haben, dann ist es auch plötzlich normal!
      Danke für dein Feedback 🙂

      Schönen Start ins neue Jahr!
      Lisa

      Gefällt mir

  3. Hey – ich bin gespannt wie die Woche 5 verlaufen ist und freue mich auf den neuen Post :)!

    Ich bin selber gerade in der Vorbereitung und fest gewillt 10wbc gegen ende Januar/Anfang Februar zu starten. Dafür forsche ich gerade mal nach Erfahrungen Anderer Teilnehmer und bin auf deinen tollen Blog zu dem Theme gestoßen. Immer her mit leckeren konformen Rezepten :)!

    Gerade Bereite ich mein Körper auf die Umstellung vor indem ich faste – Ernährung geht also dann bei 0 los. Ich bin gespannt.

    Mach weiter so und viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Hallo Uwe, danke für das nette Feedback 🙂 Woche 5 erscheint die Tage auch:)
      Nur das Fasten als Vorbereitung halte ich für kontraproduktiv. Bei BodyChange sollst du essen bis du satt bist und wenn dein Körper jetzt in den energiesparmodus geht, kann die Abnahme länger dauert oder sogar erst mal eine Zunahme stattfinden 🙂
      Warum fängst du nicht gleich an? Dann geht die Ernährung auch bei 0 an. Einfach loslegen und nicht erst noch 10 andere Sachen machen und somit den Körper voll aus dem Konzept bringen. Aus Erfahrung weiß ich, dass diejenigen die zuvor anderes gemacht haben zum Teil richtige Probleme mit dem Programm am Anfang haben 🙂 Viel Erfolg!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s