Abnehmen mit Chili con Carne. Clean eating, slow carb und Vorurteile bei gesunder Ernährung.

Beim Abnehmen muss man verzichten.

Wer gesund essen will lebt teuer.

Wer frisch kochen muss verbringt nur noch Zeit in der Küche.

Wer schlank werden will muss hungern!

Bullshit!

  1. Nachdem ich ständig Menschen dazu bekomme, neidisch auf mein Essen zu sein, denke ich nicht, dass ich verzichten muss. Außerdem schmeckt so etwas selbst gekochtes einfach 1000 mal besser als so mancher Kantinenfraß. Dein Kopf entscheidet ob du wirklich verzichten musst. Nachdem ich einmal die Woche alles essen darf, hab ich nicht unbedingt das Gefühl, während der restlichen Tagen auf alles andere verzichten zu müssen. Denn wenn ich es so sehe, darf ich mir richtig leckere Gerichte zaubern. Und mein Lieblingsgericht ist und bleibt Chili con Carne!
  2. Teuer? Wenn du das belegte Brötchen mit dem Rührei vergleichst oder dir für die Menge an Chili, welche ich vorkoche, Döner holst, wirst du merken, dass meine Ernährung gar nicht so teuer ist. 500g Rinderhack + 1 Pack Petersilienwurzel + 3 Karotten + 2 Paprika + 1 * passierte Tomaten + eine Zwiebel + eine Knobizehe + Gewürze ergeben nicht mehr 10 € und ich kann mindestens 3-4 Mahlzeiten davon zehren. Ein Döner im Schnitt kostet 4€ … du merkst, worauf ich hinaus will?;-)
  3. Ja ich habe wegen meiner Ernährung meinen Job an den Nagel gehängt und hüpfe ständig durch die Küche. Als ob :-D. Ich nutze das Wochenende und 2-3 Abende in der Woche zum Vorkochen. Wenns schnell gehen muss, kocht die Gefriertruhe für mich. Aber wenn ich mal koche, versuche ich sehr große Portionen zu machen, weil es einfach egal ist ob ich 250g Hack oder 2kg Hack anbrate.
  4. „Boah, ich könnte das nicht. Dazu esse ich zu gerne“. Den Spruch bekam ich von ner Kollegin zu hören. Ich persönlich esse auch gerne. Aber Klasse statt Masse und lieber regelmäßig statt ständig. Ich gehe NIE hungrig ins Bett. Ich gehe aber auch nie mit einem Magenknurren zur Arbeit. Ich esse immer bis ich satt bin, stopf aber nicht sinnlos in mich rein. Ich genieße.

Warum ist Chili con Carne so geil?

Fleisch!

Meist nehme ich, wenn vorhanden, Rinderhack für mein Chili. Mit rund 20,5g Protein auf 100g ist Rinderhack der perfekte Lieferant für tierisches Eiweiß. (Beitrag über tierisches Protein folgt)

Gemüse!

Gemüse sättigt dich, versorgt dich mit Vitaminen und schmeckt lecker! Je nach Kochzeit kannst du auch den glykämischen Index ein wenig beeinflussen. (Beitrag über glykämischer Index folgt)

Kidneybohnen!

Halten deinen Blutzuckerspiegel konstant und sorgen durch ihre langkettigen Kohlenhydrate dafür, dass du lange satt bleibst. Sie liefern dir pro 100g 22g pflanzliches Eiweiß und versorgen sehr gut deinen Magnesiumhaushalt. (Beitrag über Hülsenfrüchte folgt)

Mein Chili con Carne Rezept

Auch wie bei meinen anderen Rezepten gilt: Es ist mehr eine Inspiration als ein Rezept. Ich halte mich selber sehr ungern an genaue Mengenangaben und bin daher auch nicht so gut, diese exakt weiter zu geben;-)

100% ohne zugeführten Zucker und 10WBC konform.

img_20161102_191214_chili_con_carne_bodychange_konform-003

Auf dem Bild zu sehen ist:

Zwiebel klein machen (hobeln, schnippeln, hexeln, whatever;-)) und zusammen mit der gepresster Knobizehe und dem Hack kräftig anbraten. Weil Sie so viel Platz bietet, habe ich dafür natürlich wieder meine Style’n Cook Bratpfanne verwendet. 🙂

Wenn alles gut durchgebraten ist, die Pfanne mit passierten Tomaten auffüllen (bei Bedarf noch Wasser dazu geben) und würzen (Suppengewürz, Chili con Carne Gewürz). Dann das klein geschnibbelte Gemüse eine halbe Stunde darin köcheln lassen.

Zum Schluss noch die Hülsenfrüchte hinzufügen und ein paar wenige Minuten kochen lassen. Fertig.

Ich hab gleich mal die halbe Portion eingefroren 🙂

Chili ist einfach ultralecker und man kann es wirklich immer essen. Sogar zum Frühstück!

Hast du eine besondere Chili Variante? Dann verrate Sie mir im Kommi 😉

Verfasst von

Ich bin Lisa, 22 Jahre jung und beruflich in der IT tätig. Auf LisasBunteWelt erzähle ich euch etwas über meine Ernährungsumstellung, schreibe euch leckere Rezepte nieder und informiere euch über Sport und Gesundheit. Außerdem teste ich hin und wieder interessante Produkte für euch und bewerte diese ehrlich und objektiv.

7 Kommentare zu „Abnehmen mit Chili con Carne. Clean eating, slow carb und Vorurteile bei gesunder Ernährung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s